WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Gamingbranche EA kauft weiter zu und übernimmt Handygames-Spezialisten Playdemic

Electronic Arts setzt die Übernahmestrategie fort und kauft den kleineren Entwickler für 1,4 Milliarden Dollar. Es ist bereits die dritte Übernahme des Jahres.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
In der Pandemie sind Mobile Games noch beliebter geworden, die Entwickler stellen damit attraktive Übernahmeziele dar. Quelle: Reuters

Der Computerspiele-Hersteller übernimmt den Handygames-Spezialisten Playdemic. Der Kaufpreis für den Entwickler des populären Handyspiels „Golf Clash“ belaufe sich auf 1,4 Milliarden Dollar, wie Electronic Arts (EA) mitteilte.

Bislang gehörte Playdemic der Firma Warner Bros Games, einer Einheit von WarnerMedia, die von AT&T ausgegliedert wird.

Der US-Videospieleentwickler befindet sich derzeit im Kaufrausch: Im Februar erwarb EA Glu Mobile für 2,4 Milliarden Dollar und im Dezember akquirierte es das britische Unternehmen Codemasters für 1,2 Milliarden Dollar. Die Nachfrage nach virtueller Unterhaltung ist in Corona-Zeiten in die Höhe geschossen – die Downloads von mobilen Spielen gingen nach dem Ausbruch der Pandemie in die Milliarden.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%