WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Geldmarkt-Referenzzins EZB startet Beratungen

Nach dem Skandal um Manipulationen bei den Referenzzinssätzen Euribor und Libor treibt die EZB Pläne für einen eigenen Geldmarkt-Referenzzins voran. Dieser soll vollgeständig auf Transaktionen in Euro beruhen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die europäische Notenbank plant einen eigenen Referenzzins. Quelle: dapd

Frankfurt Die Europäische Zentralbank treibt die Pläne für einen eigenen Geldmarkt-Referenzzins mit dem Start der öffentlichen Beratungen voran. Marktteilnehmer sollen bis zum 12. Januar ihren Beitrag dazu leisten, teilte die EZB am Dienstag in Frankfurt mit. Sie reagiert mit dem Vorhaben auf den Skandal um Manipulationen bei den Referenzzinssätzen Euribor und Libor und den fehlgeschlagenen Reformversuch der Finanzbranche.

Der neue Geldmarkt-Referenzsatz soll andere Richtgrößen ergänzen und vollständig auf von Banken gemeldeten Transaktionen in Euro beruhen. Die EZB will den im Fachjargon „unsecured overnight interest rate“ genannten Satz bis 2020 bereitstellen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%