WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Geldpolitik Chinas Notenbank pumpt mehr als 30 Milliarden Euro in den Markt

Bis zum 24. Oktober müssen in China Unternehmenssteuern gezahlt werden. Vorab stellt die Notenbank den Geschäftsbanken ungewöhnlich viel Geld zur Verfügung.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
China: Notenbank pumpt mehr als 30 Milliarden Euro in den Markt Quelle: dpa

Chinas Notenbank hat den Geschäftsbanken des Landes ungewöhnlich viel Liquidität zur Verfügung gestellt. In einem sogenannten Repo-Geschäft mit einer Laufzeit von sieben Tagen habe die Zentralbank 250 Milliarden Yuan (etwa 31,67 Milliarden Euro) in den Markt gepumpt, wie es in einer am Dienstag veröffentlichten Mitteilung hieß. Das Geschäft, in dem Banken Wertpapiere als Sicherheiten hinterlegen, hat das höchste Volumen seit Mai.

Die Maßnahme erfolgte in einer Zeit, in der in China die Zahlung von Unternehmenssteuern ansteht. Die Frist zur Zahlung endet am 24. Oktober und hat in der Regel einen höheren Bedarf an Liquidität zur Folge.

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%