WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Geldpolitik Irland rekrutiert neuen Notenbankchef aus Neuseeland

Gabriel Makhlouf wird am September die Geldpolitik in Irland leiten. Der Neuseeländer wird mit der Ernennung auch Teil des EZB-Rats werden.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der neue Zentralbankchef in Irland war früher Chef-Wirtschaftsberater der neuseeländischen Regierung. Quelle: dpa

Dublin Der Chef-Wirtschaftsberater der Regierung Neuseelands wechselt an die Spitze der irischen Notenbank. Der am Mittwoch nominierte 58-jährige Gabriel Makhlouf wird im September Nachfolger von Amtsinhaber Philip Lane. Dieser wechselt im nächsten Monat als Chefökonom ins Direktorium der Europäischen Zentralbank.

Seinen Posten im EZB-Rat wird Makhlouf einnehmen, so dass Irland erstmals zwei Vertreter in der Führungsriege der Europäischen Zentralbank haben wird. Um die Zeit zwischen Lanes Abgang als Zentralgouverneur und Makhloufs Amtsantritt im September zu überbrücken, wird ein Übergangs-Chef ernannt werden.

Makhlouf, der in Kairo als Kind eines britisch-griechischen UN-Diplomatenpaars geboren wurde, hat bereits in Großbritannien als Spitzenbeamter gearbeitet – so als Privatsekretär des früheren Finanzministers Gordon Brown und in leitender Funktion in der Steuerbehörde. Der irische Finanzminister Paschal Donohoe lobte den neuen Zentralbankchef als Mann „internationalen Kalibers“. Mit Makhlouf rückt erstmals ein Ausländer an die Spitze der irischen Notenbank.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%