WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Geldpolitik Japans Notenbank hält an lockerer Geldpolitik fest

Die Währungshüter haben ihr Ziel für den kurzfristigen Zinssatz bei minus 0,1 Prozent belassen. Damit hält die japanische Notenbank an ihrer ultra-lockeren Geldpolitik unverändert fest.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Notenbank bekräftigte ihr Versprechen, die Rendite der zehnjährigen Staatsanleihen bei um die null Prozent zu halten. Quelle: dpa

Tokio Die japanische Notenbank hält an ihrer ultra-lockeren Geldpolitik unverändert fest. Wie erwartet beließ die Bank von Japan am Dienstag ihr Ziel für den kurzfristigen Zinssatz bei minus 0,1 Prozent. Zugleich bekräftigte sie ihr Versprechen, die Rendite der zehnjährigen Staatsanleihen bei um die null Prozent zu halten. Neu in der Erklärung der Notenbank war allerdings die Formulierung, dass man „ohne zu zögern“ handeln werde, sollte die Entwicklung hin zu einer Inflation von zwei Prozent erlahmen.

Mehr: Der Preisauftrieb in Japan hat sich weiter verlangsamt. Die japanische Zentralbank ist damit weit davon entfernt, ihr Ziel einer Preissteigerung von zwei Prozent zu erreichen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%