WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Geldpolitik Lagarde rät Anleihe-Investoren von Wetten gegen die EZB ab

Die EZB will weiterhin gegen die Zunahme der Renditen von Staatsanleihen einschreiten. Die Notenbank werde alle erforderlichen Werkzeuge nutzen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die EZB hat beschlossen, das Tempo ihrer Anleihenkäufe deutlich zu erhöhen. Quelle: Reuters

Die EZB will laut ihrer Präsidentin Christine Lagarde weiterhin entschlossen gegen eine unerwünschte Zunahme der Renditen von Staatsanleihen der Euro-Länder einschreiten. Investoren am Anleihemarkt riet sie, nicht gegen die Entschlossenheit der Europäischen Zentralbank (EZB) zu spekulieren, wie sie am Mittwoch Bloomberg TV sagte.

„Sie können uns testen so viel sie wollen“, sagte Lagarde. Die Notenbank besitze außergewöhnliche Werkzeuge, die sie einsetzen könne. „Wir werden sie nutzen, falls erforderlich.“

Die EZB hatte auf ihrer jüngsten Zinssitzung beschlossen, das Tempo ihrer Anleihenkäufe im Rahmen ihres Pandemie-Programms PEPP deutlich zu erhöhen. Mit dem Schritt will sie einer Verschärfung der Finanzierungsbedingungen für Unternehmen, Staaten und Haushalte entgegentreten.

Denn die Staatsanleiherenditen waren nach dem Jahreswechsel kräftig gestiegen, was für die Währungshüter mitten in der Pandemie zur Unzeit kam. Denn Renditen dienen beispielsweise Banken als Orientierung, wenn sie ihre Kreditkonditionen bestimmen. 

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%