WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Geldpolitik New Yorker Fed-Chef: Die Fed braucht eine „leicht restriktive“ Geldpolitik

Laut dem New Yorker Fed-Chef William Dudley muss die Fed wegen sinkender Arbeitslosigkeit und anziehender Inflation bald ihre Zügel straffen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Fed-Chef von New York ist seit 2009 im Amt. Quelle: Reuters

New York Die US-Notenbank wird nach Worten des Fed-Chefs von New York in den kommenden Jahren ihre Zügel straffen müssen. Eine sinkende Arbeitslosigkeit und eine anziehende Inflation würden eine „leicht restriktive“ Geldpolitik erforderlich machen, sagte William Dudley am Mittwoch auf einer Veranstaltung in New York. Vorerst solle die Fed die Zinsen aber nur schrittweise anheben, sollte die Teuerung unter dem Notenbank-Ziel von zwei Prozent bleiben. Dudley wird seinen Posten in zwei Wochen verlassen.

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%