WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Geldpolitik Schweizer Notenbank bekräftigt Notwendigkeit von Negativzinsen

SNB-Direktoriumsmitglied Andrea Maechler bezeichnet den Franken als sicheren Hafen für Investoren – daher seien Negativzinsen unumgänglich.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Das Geldhaus will eine Aufwertung des Schweizer Frankens verhindern. Quelle: picture alliance / Global Travel

Die Schweizer Nationalbank (SNB) hat angesichts der globalen Unsicherheiten wie dem Brexit und der Spannungen zwischen den USA und China die Notwendigkeit von Negativzinsen bekräftigt. Der Schweizer Franken sei in unsicheren Zeiten wie diesen weiterhin ein „sicherer Hafen“ für Investoren, sagte SNB-Direktoriumsmitglied Andrea Maechler an diesem Mittwoch auf einer Refinitiv-Veranstaltung.

Um eine wirtschaftsschädliche Aufwertung des Frankens zu verhindern, müssten die Zinsen in der Schweiz niedriger sein als anderswo. „Für die Schweiz sind die Negativzinsen absolut nötig und essenziell“, sagte Maechler. Zudem sei die SNB bereit, bei Bedarf am Devisenmarkt zu intervenieren.

Wie lange es noch Negativzinsen gebe, sei schwer absehbar. Es könnte sein, dass diese Phase länger andauere, als ursprünglich gedacht, sagte Maechler. Daher habe die SNB bei der vergangenen Lagebeurteilung mit höheren Freibeträgen die Belastung für die Banken verringert.

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%