WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Geldpolitik Türkische Zentralbank hält Zinsen überraschend konstant

Die Notenbank hat entschieden, den Leitzins bei 8,25 Prozent zu belassen. Experten hatten nach einer Serie von Zinssenkungen mit einer weiteren Lockerung gerechnet.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die türkische Zentralbank hat im vergangenen Jahr insgesamt neun Mal die Zinsen gesenkt. Quelle: dpa

Die türkische Zentralbank hat überraschend die seit fast einem Jahr andauernde Serie von Zinssenkungen unterbrochen. Sie entschied, den Leitzins bei 8,25 Prozent zu belassen, wie die Notenbank am Donnerstag mitteilte. Experten hatten mit einem weiteren Schritt nach unten gerechnet, nachdem sie seit Juli 2019 insgesamt neun Mal die Zinsen gesenkt hatte.

Experten bringen die Zurückhaltung der Notenbank mit der Sorge vor negativen Folgen der Corona-Pandemie auf die Inflation in Verbindung: „Sie dürfte in den kommenden Monaten eher eine abwartende Haltung einnehmen“, prognostiziert Ökonom Serkan Gönencler vom Finanzhaus Seker Invest.

Der aggressive Lockerungskurs der Zentralbank sollte zunächst der Wirtschaft aus einer Rezession im vergangenen Jahr heraushelfen und später die Folgen der Pandemie abfedern. Die meisten Volkswirte erwarten, dass die Wirtschaft dieses Jahr stark schrumpfen wird.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%