WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Gerhard Bläske Redakteur

Gerhard Bläske, geboren 1961 in München, arbeitet seit 2005 als Frankreich-Korrespondent für die WirtschaftsWwoche. Nach dem Studium der Politischen Wissenschaften und der Volkswirtschaftslehre an der Universität München absolvierte er ein Volontariat bei der Süddeutschen Zeitung, wo er anschließend als Redakteur mit dem Schwerpunkt Autoindustrie tätig war, bevor er 1998 für die Zeitung als Wirtschaftskorrespondent nach Paris wechselte.

Mehr anzeigen
Gerhard Bläske - Redakteur

EADS Profitable Kröte

Der Einstieg Deutschlands bei EADS ist für den Luftfahrtriesen fatal und für den Finanzminister ein Geschäft.
Kommentar von Rüdiger Kiani-Kreß und Gerhard Bläske

Vertrauensfrage Was, wenn Papandreou scheitert?

Ob Papandreous Minister tatsächlich hinter ihm stehen, zeigt sich Freitag. Was, wenn die Regierung kippt? Kommt der Bankrott? Die Rückkehr zur Drachme? Und wäre damit das Ende des Euro besiegelt?
von Malte Fischer, Gerhard Bläske, Anne Kunz und Kerstin Dämon

Fragiles Bankensystem Frankreich steht das Wasser bis zum Hals

Frankreich droht der Verlust des Top-Ratings. Das Land büßt nun für die seit Jahrzehnte wachsende Verschuldung, für seine Reformunfähigkeit – und sein fragiles Bankensystem. Der Euro-Krise droht eine neue Stufe der...
von Gerhard Bläske

Metro Kandidaten für Cordes-Nachfolge

Externer, Rückkehrer oder Übergangslösung? Die Kandidaten auf der Shortlist für die Nachfolge von Metro-Chef Eckhard Cordes eint eines: Fast alle haben Expertise im Handel zu bieten.
von Mario Brück, Henryk Hielscher und Gerhard Bläske

TGV Mit Hochgeschwindigkeit ins Abseits

30 Jahre nach dem Debüt fährt Frankreichs Staatsbahn SNCF ihr Paradestück, den Tempo-300-Flitzer TGV, wirtschaftlich in den Keller.
von Gerhard Bläske

Schuldenkrise Frankreich fällt als Stabilitätsanker aus

Ungelöste Schuldenprobleme, wachsende Arbeitslosigkeit: Frankreich kann der Euro-Zone nicht helfen.
von Gerhard Bläske

Serie Liberalismus Frankreich: Schimpfwort Liberalismus

In Frankreich lenkt der Staat viele Wirtschaftsbereiche wie etwa das Internet oder die Eisenbahn. Hoch im Kurs stehen nationale Prestigeprojekte.
von Gerhard Bläske

Christine Lagarde Das neue Gesicht des IWF

Christine Lagarde freut sich auf die Rückkehr in ihre zweite Heimat USA. Schließlich hat sie dort Teile ihres Studiums und einen Großteil ihrer beruflichen Karriere verbracht.
von Gerhard Bläske

Raumfahrt Bremer booten Airbus-Mutter aus

Der Bremer Raumfahrtkonzern OHB könnte die EADS-Tochter Astrium erneut bei einem wichtigen Satellitenprogramm ausbooten.
von Gerhard Bläske und Rüdiger Kiani-Kreß

Top-Ökonom Christian Saint-Etienne "Austritt Deutschlands umso wahrscheinlicher"

Der französische Top-Ökonom befürchtet verheerende Folgen für den Euro und die Euro-Länder, wenn Europa so weiter macht wie bisher.
von Gerhard Bläske
Seite 2 von 9
Seite 2 von 9