Gesundheitsprobleme Clinton verlässt Gedenkfeier vorzeitig

US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton hat die Feierlichkeiten zum Gedenken an den 11. September frühzeitig verlassen. Agenten des Secret Service halfen ihr, ins Auto zu steigen.

Die demokratische Präsidentschaftskandidaten Hillary Clinton verlässt frühzeitig die Feierlichkeiten in Gedenken an die Anschlägen 9/11, die vor 15 Jahren stattfanden. Quelle: AFP

New YorkUS-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton hat die Feierlichkeiten zum Gedenken an den 11. September vorzeitig verlassen. Sie habe sich wegen der enormen Hitze unwohl gefühlt und sich im nahegelegen Apartment ihrer Tochter ausgeruht, hieß es in einem Statement ihres Sprechers Nick Merril. Inzwischen gehe es ihr aber wieder besser. Als sie auf dem Weg zu ihrer Auto-Eskorte haben ihr Secret Service Agenten geholfen, in den den Wagen zu steigen, heißt es von offizieller Seite.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%