Greensill Capital Credit Suisse fordert für Greensill-Fonds mehr von Versicherungen

Insgesamt will die Bank nun sieben Versicherungsansprüche in Höhe von 1,2 Milliarden Dollar geltend machen. Das ist leicht mehr als zu Beginn des Jahres.

  • Teilen per:
  • Teilen per:
Mitte Januar waren es noch fünf Ansprüche im Volumen von rund 1,17 Milliarden Dollar. Quelle: Reuters

In Zusammenhang mit der Abwicklung von gemeinsam mit der insolventen Greensill Capital geführten Fonds treibt die Schweizer Großbank die Bemühungen voran, einen Teil des Geldes von Versicherungen zurückzuholen.

Credit Suisse habe insgesamt sieben Versicherungsansprüche im Gesamtvolumen von rund 1,2 Milliarden Dollar geltend gemacht, wie das Institut mitteilte. Mitte Januar waren es noch fünf Ansprüche im Volumen von rund 1,17 Milliarden Dollar.

Credit Suisse hatte im vergangenen März vier Lieferkettenfinanzierungs-Fonds im Gesamtvolumen von zehn Milliarden Dollar eingefroren. Seitdem hat die Bank 7,3 Milliarden Dollar aus der Liquidation der Fondspositionen eingesammelt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%