Die neue WiWo App Jetzt kostenlos testen
Download Download

Grischa Brower-Rabinowitsch

Grischa Brower-Rabinowitsch -

Telekom T-Mobile US und Sprint sprechen wieder über Fusion

Nach einem Medienbericht haben die beiden US-Mobilfunkanbieter erneut Fusionsgespräche aufgenommen.

Alexander Sixt im Interview Warum Sixt bei Drive Now aussteigt

Der Vorstand Deutschlands größtem Autovermieter spricht über den Drive-Now-Ausstieg, die Folgen der Dieselkrise und die US-Expansion.
von Markus Fasse und Grischa Brower-Rabinowitsch

Joe Kaeser Siemens-Chef kontert Schulz-Kritik

SPD-Parteichef Martin Schulz hat die geplanten Entlassungen von Tausenden Mitarbeitern bei Siemens hart verurteilt. Jetzt stellt sich Konzernchef Joe Kaeser der Kritik – und schiebt den Schwarzen Peter der Politik zu.
von Sven Afhüppe und Grischa Brower-Rabinowitsch

Lufthansa-Chef Spohr nach Air-Berlin-Insolvenz „Wir brauchen drei starke Europäer“

Lufthansa wird große Teile von Air Berlin bekommen. Doch Lufthansa-Chef Carsten Spohr fordert eine weitere Konsolidierung. Der Marktanteil der weltweiten Marktführer sei im Vergleich zu anderen Branchen verschwindend...
von Jens Koenen, Grischa Brower-Rabinowitsch und Sven Afhüppe

Handelsblatt Industriegipfel 2016 „Wir können auch Wandel“

Beim zweiten Handelsblatt Industriegipfel zeigten sich Topmanager überzeugt: Deutschland wird die Chancen der Digitalisierung nutzen. Voraussetzung sei, alle Mitarbeiter von der digitalen Transformation zu überzeugen.

Handelsblatt Industriegipfel 2016 Triumph für Schweizer Siemens-Tochter

Die Schweizer Siemens-Tochter Siemens Building Technologies ist der erste Gesamtsieger des Awards „Diamond Star – Best Industrial Business Solutions 4.0“. Zwei weitere Unternehmen konnten die Jury ebenfalls überzeugen.
von Grischa Brower-Rabinowitsch

VW mit Milliarden-Verlust Müller muss alle alten Zöpfe abschneiden

Trotz des Milliardenverlustes ist sicher: VW wird die Krise überstehen. Doch Vorstandschef Müller darf nicht aufhören, den Konzern zu verändern. Dabei darf er die Kunden nicht aus dem Blickfeld verlieren. Ein Kommentar.
von Grischa Brower-Rabinowitsch

Linked-In-Experiment „Future Me“ Ich – in fünf Jahren

Das Business-Netzwerk Linked In hat mehr als 330 Millionen Mitglieder. Unser Autor ließ sich daraus sein „Future Me“ vorhersagen. Das Experiment zeigt, wie rasant die Digitalisierung die Personalbranche verändert.
von Grischa Brower-Rabinowitsch

Linked-In-Gründer Allen Blue „Der Bewerber bekommt mehr Macht“

Linked In hat sein Business-Netzwerk zu einem „Economic Graph“ erklärt, einer Abbildung der Wirtschaft. Weltweit sollen alle arbeitenden Menschen Mitglieder erfasst werden. Linked-In-Gründer Allen Blue über diese Vision.
von Grischa Brower-Rabinowitsch

Interview mit Morgan Spurlock „In Wahrheit verstehen wir die Nachrichten nicht“

Morgan Spurlock und andere Star-Regisseure haben mit „We The Economy“ eine Filmreihe gedreht, die Wirtschaft verständlich erklärt. Mit dem Handelsblatt sprach Spurlock über komplizierte Ökonomie und einfache Antworten.
von Grischa Brower-Rabinowitsch
Seite 1 von 3
Seite 1 von 3