WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Großaktionär der Deutschen Bank Mitgründer Chen wird nach Tod von Wang alleiniger HNA-Verwaltungsratschef

Nach dem Tod von Mitgründer Wang Jian soll Chen Feng den hoch verschuldeten Konzern künftig alleine führen. Er steht vor einer schwierigen Aufgabe.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
HNA: Mitgründer Chen wird nach Tod von Wang alleiniger Chef Quelle: Reuters

Hongkong Nach dem Tod des Co-Verwaltungsratschefs des chinesischen HNA-Konzerns soll Mitgründer Chen Feng alleiniger Vorsitzender werden. Das Direktorium habe entschieden, dass Chen die Aufgaben von Wang Jian übernehmen solle, teilte der hoch verschuldete Deutsche-Bank-Großaktionär HNA am Freitag mit.

Wang war nach einem Sturz in Frankreich am Dienstag seinen schweren Verletzungen erlegen. Er galt als treibende Kraft hinter der 50 Milliarden Dollar schweren Einkaufstour, bei der HNA zum Großaktionär der Deutschen Bank aufstieg, milliardenschwere Übernahmen stemmte und sich an bekannten Konzernen wie den Hotelgruppen Hilton und NH Hotel beteiligte.

Mitgründer Chen, der wie Wang den Titel Verwaltungsratschef führt, repräsentierte HNA in der Öffentlichkeit, während Wang sich um die Strategie und das Tagesgeschäft kümmerte, wie mit der Angelegenheit vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters sagten.

Wang hielt ebenso wie Chen 15 Prozent an HNA. Die Mehrheit an dem Konzern, der wegen seiner undurchsichtigen Eigentümerstruktur wiederholt für Kritik sorgte, besitzt mit 52 Prozent eine in New York ansässige Stiftung. Laut einem Dokument, das Reuters einsehen konnte, haben die Eigner versprochen, im Falle ihres Todes oder Ausscheidens aus dem Unternehmen, ihre HNA-Anteile an die Stiftung zu übertreten.

Viele der Beteiligungen hat der nach den Zukäufen in aller Welt hochverschuldete Konzern in den vergangenen Monaten losgeschlagen, um an flüssige Mittel zu kommen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%