WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Großbank ING gewinnt Kunden und steigert Gewinn

Im vierten Quartal überzeugte die Großbank mit starken Zahlen. ING hat eine Profitabilität erreicht, von der viele deutsche Banken nur träumen können.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Bank schließt einen Anstieg der Regulierungskosten nicht aus. Quelle: dpa

Amsterdam Die niederländische Großbank ING profitiert von steigenden Kundenzahlen und höheren Zins- und Gebühreneinnahmen. Im vierten Quartal stiegen die Erträge um drei Prozent auf 4,5 Milliarden Euro, der bereinigte Gewinn vor Steuern legte um 8,5 Prozent auf 1,69 Milliarden Euro, wie ING am Mittwoch mitteilte. Damit schnitt die Bank besser ab als von Analysten erwartet, die ING-Aktie gewann mehr als vier Prozent.

ING war im September wegen eines Geldwäsche-Skandals zu einer 775 Millionen Euro schweren Strafe verdonnert worden. Dennoch habe das Institut weitere Kunden gewinnen und die Kreditvergabe ausweiten können, erklärte die Bank. Dank der Zuwächse konnte ING die Erträge steigern, obwohl die Zinsmarge sich leicht auf 1,56 (Vorjahr: 1,58) Prozent verschlechterte.

„Wir brauchen eine bessere Kostendisziplin, da wir im Privatkundengeschäft eine geringere Kreditvergabe erwarten“, sagte Konzernchef Ralph Hamers. Zudem schließt er nach dem Geldwäsche-Skandal einen weiteren Anstieg der Regulierungskosten nicht aus. Mit einer auf 57,1 (59,9) Prozent verbesserten Kosten-Ertragsquote hat ING eine Profitabilität erreicht, von der viele deutsche Banken nur träumen können.

2018 stieg die Zahl der weltweiten Kunden um mehr als eine Million auf 38,4 Millionen. Wegen der Geldwäsche-Strafe sank der Gewinn unter dem Strich um 4,1 Prozent auf 4,7 Milliarden Euro.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%