WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Großbritannien Cum-Ex: Londoner Hedgefonds-Mitarbeiter kurz vor Auslieferung

Der Mitarbeiter der Duet Group wäre der erste Beschuldigte, der in den umfangreichen deutschen Cum-Ex-Ermittlungen aus Großbritannien überstellt wird. Quelle: AP

Ein Angestellter des Hedgefonds Duet Group ist zu Jahresbeginn auf Ersuchen der Kölner Staatsanwaltschaft festgenommen worden. Am Mittwoch soll er nach Deutschland kommen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Ein Mitarbeiter eines Londoner Hedgefonds soll am Mittwoch nach Deutschland ausgeliefert werden. Er wäre damit der erste Beschuldigte, der in den umfangreichen deutschen Cum-Ex-Ermittlungen aus Großbritannien überstellt wird.

Vijaya S., 45, der beim Hedgefonds Duet Group arbeitete, hatte Anfang des Jahres den juristischen Kampf gegen die Auslieferung verloren, nachdem er aufgrund eines Ersuchens der Kölner Staatsanwaltschaft festgenommen worden war.

Laut Londoner Gerichtsdokumenten wird er am Mittwoch nach Deutschland geschickt. S. wurde bisher nicht angeklagt und war nach seiner Festnahme in London auf Kaution auf freien Fuß gesetzt worden.

Deutsche Behörden ermitteln in Sachen Cum-Ex gegen mehr als tausend Beschuldigte. In Verfahren der Staatsanwaltschaft Köln wurden bereits drei ehemalige Banker verurteilt. Mehr als zwei Dutzend Händler, Banker und Anwälte sind bisher wegen Cum-Ex-Geschäften angeklagt, drei Hauptverhandlungen finden derzeit statt.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Sowohl der britische Anwalt von S. als auch die Kölner Staatsanwaltschaft lehnten eine Stellungnahme ab.

    Mehr zum Thema: Trotz Bonpflicht sind Kassen nur schwer zu kontrollieren. Der milliardenschwere Steuerbetrug bleibt alltäglich. Nun verhandelt das oberste Finanzgericht die Klage eines Gastronomen.

    © Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%