WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Jan Hildebrand Redakteur

Nach dem Studium der Volkswirtschaft und der Ausbildung an der Kölner Journalistenschule für Politik und Wirtschaft startete Jan Hildebrand seine journalistische Laufbahn bei der „Frankfurter Rundschau“. Von 2007 bis 2012 arbeitete er für die „Welt“ und „Welt am Sonntag“, zunächst als Korrespondent im Münchner Büro. Im Herbst 2010 wechselte er in das Politikressort in Berlin, um über die Finanz- und Wirtschaftspolitik zu berichten. Seit Januar 2013 ist er Korrespondent im Hauptstadtbüro des Handelsblatts mit Schwerpunkt Finanzpolitik, seit September 2014 stellvertretender Büroleiter.

Er wurde für seine Arbeiten mit mehreren Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem Deutschen Journalistenpreis djp und dem Ernst-Schneider-Preis.

Mehr anzeigen
Jan Hildebrand - Redakteur

Europäisch-iranische Handelsbank Iran will 300 Millionen Euro aus Deutschland ausfliegen

Premium
Um zu verhindern, dass das Guthaben bei der Bundesbank eingefroren wird, will der Iran das Geld in bar aus dem Land schaffen. Die Bafin prüft das Vorhaben.
von Elisabeth Atzler, Mathias Brüggmann, Andreas Kröner und Jan Hildebrand

Streit über Asylpolitik Seehofer spaltet die Union – und stürzt die Regierung in die Krise

Premium
Seehofer und Merkel finden in der Flüchtlingsfrage nicht zusammen – und bieten sich einen unglaublichen Kampf um die Macht im konservativen Lager.
von Daniel Delhaes, Jan Hildebrand, Moritz Koch, Dietmar Neuerer und Thomas Sigmund

Iran-Sanktionen Finanzminister Scholz setzt sich bei seinem US-Kollegen für Ausnahmen deutscher Firmen ein

Die USA verhängt wieder Sanktionen gegen den Iran. Olaf Scholz versucht bei bei seinem US-Amtskollegen Mnuchin Ausnahmen für Deutschland auszuhandeln.
von Jan Hildebrand

Euro-Zone SPD und FDP lehnen Merkel-Pläne für Jumbo-Rat aus Finanz- und Wirtschaftsministern ab

Die SPD stellt sich gegen Pläne für einen Jumbo-Rat aus Finanz- und Wirtschaftsministern in der Eurozone. Auch die FDP sieht keinen Bedarf.
von Jan Hildebrand

Reform der Eurozone Merkel will „Jumbo-Rat“ aus Finanz- und Wirtschaftsministern

Die Kanzlerin will Frankreichs Präsident vorschlagen, die Rolle der Wirtschaftsminister in Brüssel stärken. Ihre Idee ist in Berlin aber nicht unumstritten.
von Jan Hildebrand

Zu viele Aufgaben Personalmangel – Zoll ist nur bedingt einsatzfähig

Geldwäsche, Mindestlohnkontrolle, Pkw-Maut – der Zoll übernimmt immer mehr Aufgaben. Nun warnen Gewerkschafter: Die Behörde sei völlig überlastet.
von Martin Greive und Jan Hildebrand

Jörg Kukies Gelungener Einstand für Scholz-Vertreter

Erstmals hat der neue Europa-Staatssekretär Jörg Kukies in Brüssel verhandelt. Der Ex-Banker von Goldman Sachs kam dort gut an.
von Ruth Berschens und Jan Hildebrand

209 neue Posten Rechnungshof kritisiert Stellenzuwachs der Bundesregierung

Der Bundesrechnungshof hat kein Verständnis für die Personalausgaben der Großen Koalition. Vor allem Seehofer übertreibe mit neuen Posten.
von Jan Hildebrand

G20-Treffen Wie die G20-Finanzminister ihren US-Kollegen Mnuchin grillen wollen

Die USA sind auf G20-Treffen kein verlässlicher Partner mehr. Auf Bundesfinanzminister Olaf Scholz wartet schwierige Überzeugungsarbeit.
von Jan Hildebrand

Neue Bundesregierung Deutscher Goldman-Sachs-Chef wechselt ins Finanzministerium

Finanzminister Olaf Scholz holt neue Leute in die Wilhelmstraße. Jörg Kukies, Ko-Chef bei Goldman Sachs, und Bahn-Vorstand Werner Gatzer werden Staatssekretäre.
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10