HNA Deutsche-Bank-Großaktionär bezeichnet Finanzlage als „sehr gesund“

Laut des tief in den Schulden steckenden Mischkonzerns HNA haben Spitzenmanager volles Vertrauen in das Unternehmen.

Der Mischkonzern erwarb Offshore-Anleihen in Dollar - nennt aber kein Volumen. Quelle: Reuters

HongkongDer hoch verschuldete Deutsche-Bank-Großaktionär HNA hat seine Finanzlage als „sehr gesund“ bezeichnet. Der Mischkonzern gab am Mittwoch bekannt, hochrangige Manager hätten in Dollar begebene Offshore-Anleihen erworben, die von HNA garantiert würden.

Dies zeige, dass die Spitzenkräfte „volles Vertrauen“ in die Geschäftsaussichten hätten. Namen oder das Volumen der Anlagen wurden nicht genannt. Das Konglomerat bezifferte seine kompletten Vermögenswerte mit 1,5 Billionen Yuan (190 Milliarden Euro) zum Ende des vergangenen Jahres.

HNA befindet sich in einem Liquiditätsengpass. Zuletzt reduzierte der Mischkonzern seine Beteiligung an der Deutschen Bank geringfügig. Er hält nun direkt und über komplexe Derivatestrukturen noch 9,2 Prozent an dem größten deutschen Geldhaus.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%