WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

IFA Samsung will mit Tablets glänzen

Das Weihnachtsgeschäft für Tablet-Computer wird dieses Jahr besonders hart umkämpft sein. Samsung rüstet im Wettstreit mit Apple auf und zeigt auf der Funkausstellung in Berlin Tablet-Computer der nächsten Generation.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
JK Shin, bei Samsung für IT und Mobile Kommunikation zuständig, stellt in Berlin das neue Samsung Galaxy Note II vor - eine Mischung aus Smartphone und Tablet. Quelle: Reuters

Berlin Samsung Electronics hat mit der Präsentation seines neuen Tablet-Computers den heißen Herbst mit zahlreichen Produktneuheiten in der Technologiebranche eingeläutet. Am Mittwoch präsentierten die Südkoreaner im Vorfeld der Internationalen Funkausstellung in Berlin in Apple-Manier mit viel Show und vor mehr als Tausend Interessierten die zweite Generation ihres Galaxy Note. Im wichtigen Weihnachtsgeschäft soll das Gerät dem iPad von Apple Konkurrenz machen.

Nach dem Patentsieg der Amerikaner in der vergangenen Woche gilt die Stimmung zwischen beiden Unternehmen als aufgeheizt. Die aktuelle Version des iPads ist fünf Monate alt. Ein neues iPhone wird ebenfalls noch im Herbst erwartet, wie auch aktualisierte Nokia -Handys mit Windows -Betriebssystem und ein Kindle-Fire-Nachfolger von Amazon.

Das Rennen um das erfolgreichste Weihnachtsgeschenk hat Samsung mit dem Nachfolger seines ersten Tablets eingeläutet, das auf der vergangenen IFA vorgestellt worden und ein Überraschungshit war. Die neue Note-Version wird mit dem aktuellen Google-Betriebssystem 4.1 (Jelly Bean) laufen und über einen größeren Bildschirm verfügen. Zudem ist jedes Gerät mit einem Stift ausgestattet, der dabei helfen soll, Notizen zu machen und Inhalte zu lesen. JK Shin, Chef des Mobilfunkgeschäfts bei Samsung, sicherte eine längere Batterielaufzeit zu. Zudem gab er sich zuversichtlich, dass das neue Modell erfolgreicher sein werde.

Erst vor einem Vierteljahr hatten die Südkoreaner mit dem Galaxy S III ein neues Smartphone-Modell vorgestellt, das sich als extrem erfolgreich erweist und dem iPhone ernsthaft Konkurrenz macht. (Reporter: Nadine Schimroszik; unter Mitarbeit von Miyoung Kim; redigiert von Axel Hansen)

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%