WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

In Coronakrise Österreichischer Notenbankchef sieht Bargeldversorgung gesichert

In Österreich ist es in den vergangenen Tagen zu höheren Bargeldabhebungen gekommen. Doch der Chef der Nationalbank zeigt sich zuversichtlich.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
„Die Oesterreichische Nationalbank hat genügend Bargeldreserven, um die Banken selbst, die Automaten, aber auch die Wirtschaft in beliebiger Höhe zu versorgen“, sagt der österreichische Notenbankchef Robert Holzmann. Quelle: Reuters

Österreichs Notenbank-Chef Robert Holzmann sieht die Bargeldversorgung trotz höherer Abhebungen in den letzten Tagen gesichert. „Die Österreichische Nationalbank hat genügend Bargeldreserven, um die Banken selbst, die Automaten, aber auch die Wirtschaft in beliebiger Höhe zu versorgen“, sagt er.

Die heimischen Banken seien jedenfalls gut aufgestellt, da sie die nötigen Vorsorgen getroffen und entsprechende Kapitalreserven aufgebaut hätten, sagt OeNB-Vizechef Gottfried Haber. Finanzminister Gernot Blümel kündigt an, dass für die Wirtschaft, zusätzlich zum beschlossenen Vier-Milliarden-Euro-Hilfspaket, zwei Milliarden Euro Garantien über die Kontrollbank für Kredite zur Verfügung gestellt werden. Der Bankensektor zeige eine große Bereitschaft für Kreditstundungen und flexible Handhabung von Kreditkosten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%