WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Insolvez Loewe-Belegschaft wird gekündigt

Die Kündigung trifft mehr als 400 Mitarbeiter des Fernsehgeräte-Herstellers bis Ende Oktober. Nach einem Investor wird bereits gesucht.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Kronach Den mehr als 400 Mitarbeitern des insolventen Fernsehgeräte-Herstellers Loewe wird gekündigt. „Ein Großteil wird nun unwiderruflich freigestellt, rund 50 Mitarbeiter bleiben in einem Abwicklungsteam im Betrieb“, sagte ein Sprecher der mit dem Insolvenzverfahren beauftragten Kanzlei Wallner Weiß am Freitag.

Je nach Betriebszugehörigkeit verlieren die Beschäftigten damit bis spätestens 31. Oktober ihren Arbeitsplatz, wie der Sprecher sagte. In der vergangenen Woche waren bei dem Traditionsunternehmen aus Kronach ein Sozialplan und der gesetzlich vorgeschriebene Interessenausgleich zwischen Betriebsrat und Insolvenzverwalter Rüdiger Weiß beschlossen worden. Laut Weiß wird weiter nach einem Investor gesucht.

Die mit dem Prozess beauftragte Unternehmensberatung PricewaterhouseCoopers (PwC) habe 200 mögliche Interessenten angeschrieben, einige hätten sich zusätzlich von sich aus bei PwC gemeldet, hieß es. Das Amtsgericht Coburg hatte am 1. Juli das Insolvenzverfahren über das Vermögen des TV-Premiumherstellers eröffnet.

Mehr: Der Insolvenzverwalter der Firma Loewe will innerhalb von vier Monaten einen Investor finden. Keine leichte Aufgabe – doch er verbuchte einen ersten Erfolg.

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%