WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Investition Russland genehmigt Fortum Übernahme von Uniper-Anteil

Der Energiekonzern Fortum kann wie geplant Uniper-Anteile in Russland übernehmen. Russische Behörden haben den Plänen zugestimmt.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Fortum will 47 Prozent der Anteile an Uniper übernehmen. Die Transaktion ist Teil der 3,8 Milliarden Euro schweren Deals. Quelle: dpa

Moskau/Düsseldorf Die russischen Behörden haben dem finnischen Energiekonzern Fortum einer Agenturmeldung zufolge grünes Licht für die Übernahme von Uniper-Anteilen in dem Land gegeben. Die für die Aufsicht über ausländische Investitionen zuständige Kommission habe Fortum den Weg frei gemacht, 47 Prozent der Anteile an dem Versorger Unipro zu erwerben, meldete die russische Nachrichtenagentur Interfax am Samstag.

Uniper betreibt über die Tochter mehrere Kraftwerke in Russland. Die Transaktion ist Teil der 3,8 Milliarden Euro schweren Deals zwischen Fortum und dem Energieriesen E.ON. E.ON hat Fortum 47 Prozent der Anteile seiner früherer Kraftwerkstochter verkauft, benötigt aber noch die Freigabe durch einige Regulierungsbehörden. Mit der Freigabe in Russland würde Fortum eine große Hürde genommen haben.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%