WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

IT-Konzern Huawei-Manager: Wieder mehr Smartphone-Verkäufe in Europa

Die USA üben enormen Druck auf den chinesischen Hersteller aus. Die Verkäufe ziehen laut dem Huawei-Manager Walter Ji in Europa dennoch wieder an.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Zürich Der unter dem Druck der USA stehende chinesische Netzwerkausrüster und Smartphone-Hersteller Huawei registriert in Europa einem seiner Top-Manager zufolge wieder anziehende Verkäufe. Die Nachfrage nach Huawei-Smartphones sei in den vergangenen Tagen wieder gestiegen, sagte Huawei-Europa-Manager Walter Ji am Freitag in Zürich.

Er sei optimistisch, dass sich dieser Trend fortsetzen werde. Huawei wolle weiter das Google-Betriebssystem Android nutzen, sich aber auch mit Alternativen bis hin zu einem eigenen Betriebssystem beschäftigen. Besitzer von Huawei-Smartphones könnten zudem alle Apps weiter nutzen. Dies gelte zumindest für die kommenden zwei Jahre.

Die US-Regierung hat Huawei auf eine schwarze Liste gesetzt, weil sie befürchtet, die Technologie des Smartphone-Herstellers könnte zur Spionage verwendet werden. Damit ist es US-Firmen untersagt, mit dem chinesischen Unternehmen Geschäfte zu tätigen.

Huawei weist die Vorwürfe zurück. Der Konflikt hatte auch die Verbraucher mit Blick auf Huawei-Produkte verunsichert.

Mehr: Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hat sich mit Huawei-Gründer Ren Zhengfei in Schanghai getroffen. Es ist einer der wichtigsten Termine auf der China-Reise des Ministers gewesen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%