WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

IT-Konzern Huawei schickt US-Arbeiter offenbar nach Hause

Als Antwort auf Trumps schwarze Liste hat der chinesische Konzern laut einem Bericht seine Angestellten aus den USA zurück in ihre Heimat geschickt.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Trump hat den chinesischen Konzern auf eine schwarze Liste gesetzt. Quelle: dpa

Peking Huawei hat laut „Financial Times“ zahlreiche US-Arbeitskräfte in seiner Zentrale in China nach Hause geschickt. Andere Mitarbeiter seien angewiesen worden, technische Treffen mit Amerikanern abzusagen. Der Chefstratege des Herstellers von Telekommunikationsequipment, Dang Wenshuan, habe gesagt, dass amerikanische Staatsbürger, die in der Forschung und Entwicklung arbeiteten, vor zwei Wochen in ihr Heimatland zurückgeschickt worden seien.

Huawei habe den Schritt unternommen, nachdem die USA Huawei und 68 verbundene Unternehmen auf eine Schwarze Liste gesetzt hätten, sagte Dang laut der Wirtschaftszeitung. Die Firmen auf der Liste dürfen US-Chips, -Software und andere Komponenten nur mit Genehmigung der Regierung kaufen.

Ein damals laufender Workshop sei hastig aufgelöst worden und amerikanische Teilnehmer seien gebeten worden, ihre Laptops zu entfernen und das Huawei-Gelände zu verlassen, berichtete die „FT“. Laut Dang schränke Huawei die Interaktionen zwischen seinen Mitarbeitern und amerikanischen Staatsbürgern ein.

Mehr: Exklusiv – Die Telekom fordert ihre Beschäftigten auf, keine Huawei-Smartphones mehr als Diensthandys zu bestellen. Für den chinesischen Konzern verdüstert sich die Lage.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%