WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

IT-Sektor Bitkom: IT-Fachkräftemangel gefährdet Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands

Es fehlt laut Bitkom an Spezialisten in allen Branchen. Der Branchenverband sieht deshalb die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands gefährdet.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Berg warnte, jede offene Stelle bedeute „geringeres Wachstum, gedrosselte Wertschöpfung, Verlust an Innovationen und Rückstand im Standortwettbewerb“. Quelle: dpa

Der Fachkräftemangel im IT-Sektor bedroht nach Einschätzung des Branchenverbands Bitkom zunehmend die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands. Es fehle an Spezialisten quer durch alle Branchen und gerade auch in der öffentlichen Verwaltung, sagte Verbandspräsident Achim Berg den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Donnerstagsausgaben). Berg warnte, jede offene Stelle bedeute „geringeres Wachstum, gedrosselte Wertschöpfung, Verlust an Innovationen und Rückstand im Standortwettbewerb“.

Um dem Fachkräftemangel entgegenzutreten fordert Bitkom, dass Deutschland sich „für qualifizierte Zuwanderung“ öffnet. Für Digitalexperten aus aller Welt müsse es attraktiver werden in Deutschland zu leben. Als weitere Maßnahmen sollen in Schulen mehr Digitalkompetenzen vermittelt und Frauen stärker für technische Berufe begeistert werden.

Ende vergangenen Jahres waren rund 82.000 Stellen für IT-Experten in Deutschland unbesetzt. Bitkom geht davon aus, dass die Zahl im laufenden Jahr noch weiter gestiegen ist. Genaue Zahlen will der Verband im Dezember veröffentlichten.

Mehr: Die Digitalisierung der Verwaltung in Deutschland braucht nutzerfreundliche und sichere technische Lösungen. NRW und Thüringen gehen jetzt mit Pilotprojekten voran.

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%