WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Joachim Wuermeling Bundesbank warnt: Geldhäusern keine „grünen“ Geschäftsmodelle vorschreiben

Der Bundesbank-Vorstand steht einem Vorschlag der EU-Kommission zur Umsetzung der globalen Bankenreform in Europa sehr kritisch gegenüber.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Aufseher sollten aus Sicht des Bundesbank-Vorstands daher Abstand davon nehmen, Banken aktiv in Richtung vermeintlich grünerer Geschäftsmodelle zu lenken Quelle: Bloomberg

Finanzaufseher sollten aus Sicht von Bundesbank-Vorstand Joachim Wuermeling den Geldhäusern keine „grünen“ Geschäftsmodelle vorschreiben. „Das läge außerhalb unseres Mandats, das darin besteht, Banken gesund und sicher zu halten“, sagte Wuermeling am Dienstag auf dem Finanzkongress Euro Finance Week in Frankfurt.

Er stehe deshalb auch einem Vorschlag der EU-Kommission in ihrem jüngsten Paket zur Umsetzung der globalen Bankenreform in Europa sehr kritisch gegenüber. Der Vorschlag sehe vor, dass Aufseher handeln sollten, falls die Geschäftsmodelle von Banken nicht mit den relevanten Politikzielen der EU übereinstimmten. Wuermeling ist im Bundesbank-Vorstand für das wichtige Ressort Bankenaufsicht zuständig.

„Wenn wir von Banken nur möchten, dass sie grüner werden, aber dies bedeutet, dass Banken angehalten werden, in potenziell riskante Vermögenswerte zu investieren, dann würden wir womöglich sogar unseren Auftrag zur Wahrung von Finanzstabilität untergraben,“ warnte er. Aufseher sollten aus Sicht des Bundesbank-Vorstands daher Abstand davon nehmen, Banken aktiv in Richtung vermeintlich grünerer Geschäftsmodelle zu lenken.

Er sei erfreut darüber, dass die Finanzindustrie beim Thema Klimawandel Verantwortung übernehme. „Aber ich warne: Sie sollte gleichwohl nicht überlastet werden. Und das gleiche trifft auch auf Aufseher zu.“

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Auf der Klimakonferenz in Glasgow hatten sich unlängst fast 200 Staaten nach langem Ringen am Samstagabend auf eine Abschlusserklärung verständigt, nach der die Erderwärmung auf maximal 1,5 Grad gegenüber der vorindustriellen Zeit begrenzt werden soll. Allerdings würden die bisherigen Klimazusagen der Staaten Expertenschätzungen zufolge den globalen Temperaturanstieg nur auf etwa 2,4 Grad Celsius begrenzen. Der Klimaschutz spielt auch in den laufenden Koalitionsverhandlungen von SPD, FDP und Grünen eine zentrale Rolle.

    © Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%