WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Jörn Petring

Jörn Petring, Jahrgang 1985, ist Korrespondent in China. Er lebt und arbeitet seit sechs Jahren in Peking, von wo er den rasanten Wandel der zweitgrößten Volkswirtschaft beobachtet. Zuvor arbeitete er beim Stern in Hamburg und im Frankfurter Büro der Gruner + Jahr Wirtschaftsmedien, wo er für die Financial Times Deutschland, Capital und Impulse vorwiegend über Finanzthemen schrieb. Seine Laufbahn begann er 2008 mit einem Volontariat bei der Financial Times Deutschland.

Mehr anzeigen
Jörn Petring -

US-chinesisches Handelsabkommen Der „Phase Eins“-Deal ist nur eine Verschnaufpause

China und die USA unterzeichnen am Mittwoch in Washington ein erstes Handelsabkommen – endlich. Doch viele Probleme bleiben. Die Spuren des Konflikts zeigen sich bereits klar in Chinas Handelsbilanz.
von Jörn Petring

Afrikanische Schweinepest Der Tod kommt über die Warschauer Allee

Premium
Der Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest in China treibt die Preise – und chinesische Kleinbauern in den Ruin. Zu den Profiteuren zählen bislang deutsche Schlachter wie Tönnies. Doch die Seuchengefahr rückt näher.
von Mario Brück und Jörn Petring

Geely Das ist der chinesische Großaktionär hinter Daimler

Geely-Gründer Li Shufu ist Sohn eines Reisbauern und gilt als erfolgreichster Auto-Unternehmer der Volksrepublik China. Der größte Traum des Milliardärs: Sein Geely-Konzern soll zu einer echten Weltmarke reifen.
von Jörn Petring

Gigafactory in Deutschland Arbeiten bei Tesla: Zwischen Himmel und Hölle

Premium
Tesla sucht Tausende Mitarbeiter für ein Werk bei Berlin. Was aber bedeutet es wirklich, für Elon Musk zu arbeiten? Die Antworten finden sich in der Eifel – und bei einem Ex-Daimler-Manager.
von Martin Seiwert, Matthias Hohensee, Michael Kroker, Jörn Petring und Christof Schürmann

Handelskrieg und hausgemachte Probleme Chinas Abschwung hat deutsche Firmen voll erfasst

Der Abschwung in der Volksrepublik kommt nun auch bei deutschen Firmen an. Nur noch jedes vierte Unternehmen geht davon aus, seine Geschäftsziele erreichen zu können.
von Jörn Petring

Autobauer in der Krise Daimler ringt mit sich und der Effizienz – und hofft auf China

Premium
Die Skepsis war groß, aber Daimler hat seinen Frieden mit Ankeraktionär Geely gemacht. Denn Vorstandschef Källenius braucht den Rückhalt der Chinesen für seine groß angekündigte Effizienzoffensive.
von Annina Reimann und Jörn Petring

Trotz Unruhen im Land Hongkong ist für deutsche Firmen einfach zu attraktiv

Premium
Seit Monaten prägen die Proteste gegen die Regierung das Bild von Hongkong in der Welt. Auch am Samstag gingen wieder Tausende auf die Straße. Deutsche Unternehmen denken trotzdem nicht daran, sich zurückzuziehen.
von Jörn Petring

Rote Zone China, der angezählte Riese

Premium
Chinas Wirtschaft wächst langsamer als erwartet. Die deutsche Industrie leidet schon jetzt massiv. Doch das könnte erst der Anfang sein.
von Stefan Reccius, Malte Fischer, Jörn Petring, Julian Heißler, Sven Böll und Dieter Schnaas

Arri Geld verdienen mit Blockbustern in China

Premium
China ist der bald größte Kinomarkt der Welt. Arri aus München, der größte Filmausrüster der Welt, ist schon da – und fürchtet Angriffe von gleich zwei Seiten.
von Jörn Petring

Liftbauer Doppelmayr Wie ein Seilbahnbauer vom Bodensee China eroberte

Premium
Liftbauer Doppelmayr ist mit Seilbahnen in Skigebieten groß geworden. Inzwischen wächst er vor allem in Asien, Afrika und Südamerika. Zahlreiche Kunden kommen aus China – Skifahren spielt dabei aber oft gar keine Rolle.
von Mario Brück und Jörn Petring
Seite 1 von 5
Seite 1 von 5