WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Julian Heißler Korrespondent (Washington)

Julian Heißler, Jahrgang 1983, arbeitet seit 2018 als US-Korrespondent der WirtschaftsWoche in Washington DC. Zuvor schrieb er mehrere Jahre in Berlin für verschiedene Medien über die deutsche Bundespolitik. Er studierte Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Politikwissenschaft und Philosophie an der Freien Universität zu Berlin und absolvierte das Masterprogramm Journalismus der Hamburg Media School.

Mehr anzeigen
Julian Heißler - Korrespondent (Washington)

Geschröpfte Leistungsträger US-Mittelschicht: tüchtig, aber ziemlich mittellos

Die Mittelschicht gilt als Rückgrat der US-Wirtschaft, aber ihr Anteil sinkt. Weite Teile der Leistungsträger kommen nur so gerade über die Runden. Was deren Wohlstand verhindert, was die Politik für sie tun will.
von Julian Heißler

Tausende Tote in den USA Wie sich die Sacklers an der Schmerzmittelsucht bereicherten

Die Sackler-Familie hat Milliarden mit dem Purdue-Konzern verdient. Die Familie ist in den USA zu einem Symbol dafür geworden, was schieflaufen kann. Mittlerweile werden sogar ihre Spenden abgelehnt.
von Julian Heißler

Handelskrieg Warum Trump den Deal mit China braucht

Premium
Die Wirtschaftspolitik von Trump verursacht immer stärkere Bremspuren in der amerikanischen Wirtschaft. Vor allem wegen der Industrie-Probleme sehen Ökonomen das Rezessionsrisiko für 2020 bei 30 bis 40 Prozent.
von Bert Losse und Julian Heißler

ThyssenKrupp Dieser Professor wettet gegen die Neue

Premium
Der Industriekonzern Thyssenkrupp zerlegt sich selbst. Und manche Investoren wollen damit richtig viel Geld verdienen – besonders ein Finanzmarktforscher aus Boston.
von Julian Heißler und Christof Schürmann

Amerikanische Landwirte und die große Politik „Und jetzt verrotten die Soja-Bohnen in Silos“

Premium
Der Handelsstreit zwischen den USA und China belastet die Bauern im Mittleren Westen schwer. Wenden sie sich im Wahlkampf gegen Donald Trump, wäre der Schaden immens. Wie lange bleiben sie noch treu?
von Julian Heißler

Amazon will nachhaltiger werden Und plötzlich gibt Bezos den Klima-Retter

Amazon-Gründer Jeff Bezos kündigt an, sein Unternehmen zehn Jahre früher als geplant klimaneutral zu machen. Wie das gelingen soll.
von Julian Heißler

Besuch in Washington Die leise Greta bleibt in den USA eine Randfigur

Der Besuch der Klimaaktivistin Greta Thunberg vor dem Weißen Haus belebt die „Fridays for Future“-Bewegung in den USA. Ein Nischenprojekt bleibt sie trotzdem in der krakeelenden Debattenkultur im Trump-Amerika.
von Julian Heißler

Justin Trudeau Der bessere Populist?

Premium
Justin Trudeau hat Kanada wirtschaftlich modernisiert, auf der G7-Bühne inszeniert er sich als Anti-Trump. Doch Skandale und Reformstau nähren die Zweifel – und gefährden seine Wiederwahl.
von Julian Heißler

Kapitalismusdebatte in den USA Rufe nach dem Steuerstaat

Premium
Die Kluft zwischen Arm und Reich in den USA wächst weiter. Sogar Superreiche wie Jeff Bezos oder Warren Buffett fordern deshalb: Besteuert uns mehr! Doch die Ursache der Ungleichheit lässt sich so nicht beseitigen.
von Julian Heißler

St. Louis Selbst am eigenen Stammsitz steht Monsanto in der Kritik

Premium
Die nächsten Prozesse um angeblich krebserregendes Glyphosat sollen in St. Louis stattfinden. Doch auch hier, am Stammsitz von Monsanto, wächst die Kritik am Unternehmen. Das erhöht den Druck auf Eigentümer Bayer.
von Julian Heißler
Seite 1 von 9
Seite 1 von 9