WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Julian Heißler Korrespondent (Washington)

Julian Heißler, Jahrgang 1983, arbeitet seit 2018 als US-Korrespondent der WirtschaftsWoche in Washington DC. Zuvor schrieb er mehrere Jahre in Berlin für verschiedene Medien über die deutsche Bundespolitik. Er studierte Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Politikwissenschaft und Philosophie an der Freien Universität zu Berlin und absolvierte das Masterprogramm Journalismus der Hamburg Media School.

Mehr anzeigen
Julian Heißler - Korrespondent (Washington)

Wirtschaftspolitik der USA Biden nimmt sofort Trumps schlimmste Schäden in Angriff

Frisch im Amt will der neue US-Präsident Joe Biden gleich Vorhaben umsetzen. Die Rückkehr der USA zum Pariser Klimaabkommen hat er schon eingeleitet. Auch an der wirtschaftspolitischen Front stehen große Schritte an.
von Julian Heißler

Machtübergabe in den USA Joe Biden hat kein Interesse an kleinen Lösungen

Wenn die Biden-Harris-Administration ihr Corona-Hilfspaket über fast zwei Billionen Dollar im Kongress durchbekommt, könnte es das US-Wirtschaftswachstum beflügeln. Das Land heilen kann Joe Biden damit aber nicht.
Kommentar von Julian Heißler

Schulden, Klagen und Strafverfahren Das gibt Ärger – was Trump ohne Amt droht

Die Amtszeit Donald J. Trumps ist zu Ende. Jetzt regiert Joe Biden im Weißen Haus. Ein ruhiger Lebensabend dürfte Trump vorerst nicht erwarten. Ihm sitzen juristische Probleme im Nacken. Und wohl bald auch finanzielle.
von Julian Heißler

Machtwechsel in den USA Trumps Handelskrieg ist Bidens Erbe

Premium
Donald Trump hinterlässt Joe Biden ein Schlachtfeld in der Handelspolitik. Doch ein Kuschelkurs mit China wird nicht folgen. Biden setzt auf „Buy American“. Helfen soll ihm dabei seine neue Chinaflüsterin Katherine Tai.
von Julian Heißler

Mitarbeiter wechseln in Bidens Wirtschaftsteam So viel Einfluss hat Blackrock auf die neue US-Regierung

Premium
Friedrich Merz erntet viel Kritik, weil er für Blackrock arbeitete. In den USA aber besetzen Ex-Mitarbeiter des Fondsriesen Spitzenjobs in der Regierung von Joe Biden – und beeinflussen die künftige Regulierung.
von Julian Heißler

US-Wirtschaftspolitik Wie viel Einfluss werden Joe Bidens ökonomische Berater haben?

Mit Joe Bidens Amtsantritt ändert sich auch die Besetzung des „Council of Economic Advisers“, der ihn in Wirtschaftsfragen berät. Jason Furman, einst Chefberater von Barack Obama, erklärt was von dem Rat zu erwarten ist.
Interview von Julian Heißler

Amtsenthebungsverfahren Trump ist am Ende und die Businesschefs gehen stiften – reichlich spät

Jetzt wollen US-Unternehmenslenker offenbar „auf der richtigen Seite der Geschichte“ stehen. Sie stellen sich gegen Donald Trump und seine Verbündete und streichen Spendengelder – jetzt, da er fast die Tür hinaus ist.
Kommentar von Julian Heißler

Jobsuche nach verlorener US-Wahl Trumps Ex-Mitarbeiter sind „radioaktiv, uneinstellbar“

Normalerweise gilt ein Job bei der US-Administration als Krönung des Lebenslaufs – doch was wird aus den Mitarbeitern, die für Trump gearbeitet haben?
Interview von Julian Heißler

Council of Economic Advisers Das sind Bidens ökonomische Einflüsterer

Premium
In den USA rückt unter Biden eine Politikberatung in den Fokus, die unter Trump nicht viel zu melden hatte: Der Council of Economic Advisers, das Pendant zu den deutschen Wirtschaftsweisen, gewinnt an Einfluss.
von Julian Heißler

Deutsche Bank und Donald Trump Auf Distanz zum dunklen Lord

Premium
Seit Jahren belastet die Geschäftsbeziehung zu Donald Trump das Ansehen der Deutschen Bank. Nun könnte das Institut sie beenden.
von Julian Heißler und Cornelius Welp
Seite 1 von 21
Seite 1 von 21