WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Kapitalanforderungen EZB lässt Banken Zeit für Rückkehr zu Vorkrisenniveau

Die EZB will nach der Coronakrise auf europäische Geldhäuser keinen Zeitdruck ausüben. Sie sollen in Ruhe zu ihren normalen Kapitalniveaus zurückkehren dürfen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Europäische Zentralbank hatte in den vergangenen Wochen ihre Kapitalanforderungen für die Geldhäuser gelockert. Quelle: dpa

Die EZB-Bankenaufsicht will den Geldhäusern im Euro-Raum nach der Virus-Krise genügend Zeit für den Weg zurück zu normalen Kapitalniveaus einräumen.

„Wir geben zu diesem Stadium keine sehr exakte Anleitung, aber die Aussage ist sehr klar gewesen: Wir werden den Banken reichlich Zeit geben, um zur Vorkrisensituation zurückzukehren“, sagte EZB-Chefbankenaufseher Andrea Enria im Interview mit der spanischen Online-Zeitung „El Confidential“, das die EZB am Montag auf ihre Webseite stellte.

Wenn der Virus besiegt sei, müsse die Aufsicht über den Pfad zu den üblichen Kapital- und Liquiditätsniveaus entscheiden. Dies geschehe dann von Bank zu Bank. Die Europäische Zentralbank (EZB) ist seit Herbst 2014 für die Aufsicht über die großen Banken im Euro-Raum zuständig. Aktuell überwacht sie 115 Institute.

Damit wollen sie unter anderem dafür sorgen, dass der Kreditfluss in der Wirtschaft in den Krisenzeiten gestützt wird.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%