WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Katalonien-Krise Spanische Bank Sabadell erwägt Abzug

Wegen der Katalonien-Krise erwägt die spanische Bank Sabadell den Abzug aus der Region. Das Kreditinstitut will offenbar die Konzernzentrale in Katalonien schließen. Die Entscheidung soll bereits heute getroffen werden.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Konzernzentrale des Kreditinstituts befindet sich noch in Katalonien. Quelle: Reuters

Madrid Die spanische Bank Sabadell denkt einem Insider zufolge wegen der Katalonien-Krise über einen Abzug ihrer Konzernzentrale aus der Region nach. Das Direktorium des katalanischen Kreditinstituts wollte noch am Donnerstag darüber beraten, wie von einer mit den Plänen vertrauten Personen verlautete.

Im Streit über die Unabhängigkeitsbestrebungen Kataloniens blieben die Fronten zuletzt verhärtet. Der katalanische Regierungschef Carles Puigdemont erneuerte seine Forderung nach einer Vermittlung in dem Konflikt, stieß damit aber bei der Zentralregierung in Madrid auf Ablehnung.

Bei der umstrittenen Volksabstimmung am Sonntag hatte sich bei einer Wahlbeteiligung von rund 43 Prozent eine große Mehrheit für eine Unabhängigkeit der Provinz ausgesprochen. Das katalanische Parlament soll nach dem Willen der Regierungskoalition am Montag die Unabhängigkeit erklären. Die Zentralregierung und das Verfassungsgericht haben das Referendum für unzulässig erklärt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%