WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Klimaschutz Polens Energiekonzern PGE will bis 2050 voll auf Ökostrom umsteigen

PGE will in Zukunft grünen Strom produzieren. Der Konzern betreibt das Kraftwerk Belchatow, das der größte Emittent von Treibhausgasen in der EU ist.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Laut Konzernchef Wojciech Dabrowski soll das Kraftwerk nicht schließen, sondern auf erneuerbare Energiequellen umgestellt werden. Quelle: Reuters

Der mehrheitlich in Staatsbesitz befindliche polnische Energiekonzern PGE will seine Stromproduktion langfristig komplett auf erneuerbare Quellen umstellen. Das Ziel von hundert Prozent solle bis zum Jahr 2050 erreicht werden, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

Damit wolle PGE Vorreiter für den polnischen Energiesektor sein, sagte Unternehmenschef Wojciech Dabrowski. PGE ist auch Betreiber des Braunkohlekraftwerks Belchatow, des größten Kraftwerks in Polen und zugleich größten Emittenten von Treibhausgasen in der EU.

Der polnischen Nachrichtenagentur PAP sagte Dabrowski, Belchatow und andere Kohlekraftwerke sollten nicht geschlossen, sondern auf erneuerbare Energiequellen umgestellt werden.

Der Konzernchef zerstreute Befürchtungen über einen drohenden Stellenabbau: „Grüne Investitionen können nicht nur die bestehenden Arbeitsplätze ersetzen, sondern mehr zusätzliche schaffen als herkömmliche Kohlekraftwerke.“

Im vergangenen Jahr hatte PGE Pläne für ein Solarkraftwerk neben dem Belchatow-Komplex bekannt gegeben. Außerdem will das Unternehmen Offshore-Windparks in der Ostsee bauen. Anfang September hatte auch der polnische Ölkonzern PKN Orlen, Polens umsatzstärkstes Unternehmen, das Ziel verkündet, bis 2050 klimaneutral zu werden. Die polnische Regierung hatte sich noch im Dezember auf einem EU-Gipfel geweigert, dem Ziel einer Klimaneutralität bis 2050 zuzustimmen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%