WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Konjunktur Chinas Industrie steigert Produktion schwächer als erwartet

Nach der Aufhebung der Corona-Maßnahmen kommt die chinesische Industrie nur langsam in Gang. Im Mai wuchs die Produkt um 4,4 Prozent im Vorjahresvergleich.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Wirtschaft Chinas kämpft nach der Coronavirus-Krise immer noch darum, wieder auf Kurs zu kommen. Quelle: dpa

In China kommt die Industrie nach den Corona-Beschränkungen nur langsam wieder in Fahrt. Im Mai wuchs die Produktion um 4,4 Prozent im Jahresvergleich, wie amtliche Daten am Montag zeigten. Aber der Zuwachs fiel geringer aus als erwartet: Von Reuters befragte Analysten hatten mit einem Wachstum gegenüber dem Vorjahr von fünf Prozent gerechnet, da mehr Unternehmen ihre Produktion wieder aufgenommen hatten. Dies deutet darauf hin, dass die Wirtschaft Chinas nach der Coronavirus-Krise immer noch darum kämpft, wieder auf Kurs zu kommen.

Die Einzelhandelsumsätze gingen um 2,8 Prozent zurück. Hier lag die Schätzung der Analysten bei minus zwei Prozent. Der Umsatz ist damit vier Monate in Folge gesunken, da Geschäfte, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten während der Pandemie geschlossen waren und die Verbraucher trotz der Wiedereröffnung zurückhaltend bleiben.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%