WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Konjunktur Inflationsrate in Japan schwächt sich auf 0,9 Prozent ab

Die japanische Notenbank will die Inflationsrate nahe der Zielmarke von zwei Prozent sehen – doch mittlerweile liegt sie bei 0,9 Prozent.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Experten zufolge dürfte vor allem der sinkende Ölpreis zu der Entwicklung der Inflationsrate beigetragen haben. Quelle: dpa

Tokio Der Anstieg der Verbraucherpreise in Japan hat sich im November abgeschwächt. Im November stieg die Inflationsrate im Vergleich zum Vorjahr lediglich um 0,9 Prozent, wie Regierungsdaten am Freitag zeigten. Im Oktober waren es noch 1,0 Prozent, dies hatten Volkswirte auch für November erwartet. Experten zufolge dürfte vor allem der sinkende Ölpreis zu der Entwicklung beigetragen haben.

Für die japanische Notenbank ist dies ein Problem. Sie stützt die Konjunktur mit fördernden Maßnahmen. Um mit dem Ausstieg daraus zu beginnen, will sie aber eine Inflationsrate nahe ihrer Zielmarke von zwei Prozent sehen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%