WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Konjunktur Mexikos Zentralbank erhöht erneut den Leitzins

Mexikos Regierung will das Land tiefgreifend ändern. Neben der Unsicherheit in der Politik belastet Mexiko auch der Wertverfall der Landeswährung.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Entscheidung zur Anhebung des Leitzinses in Mexiko fiel einstimmig. Quelle: Reuters

Mexiko-Stadt Die mexikanische Notenbank hat im Kampf gegen die Inflation erneut den Leitzins angehoben. Sie erhöhte den Schlüsselsatz zur Versorgung der Banken mit Geld am Donnerstag wie von Analysten erwartet um einen viertel Punkt auf 8,25 Prozent und damit auf den höchsten Stand seit August 2008. Die Entscheidung fiel einstimmig. Grund für den Schritt sei auch die zunehmende Unsicherheit gewesen, die durch Pläne der neuen Regierung verursacht worden sei.

Die US-Notenbank Fed hatte am Mittwoch den Leitzins um einen Viertelpunkt auf die neue Spanne von 2,25 bis 2,5 Prozent erhöht. Es ist angesichts der boomenden Wirtschaft bereits der vierte Schritt nach oben in diesem Jahr. 2019 sollen nur noch zwei Anhebungen folgen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%