WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Konjunktur „Schwächeperiode zieht sich" – Ifo-Institut senkt Prognosen kräftig

Vor allem der Brexit, Italien und die US-Handelspolitik setzen dem Bruttoinlandsprodukt weiter zu. Nun hat das Ifo-Institut seine Prognosen kräftig gesenkt.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Für 2020 wird ein Plus von 1,6 Prozent prognostiziert. Quelle: dpa

Berlin Das Ifo-Institut senkt seine Konjunkturprognosen für Deutschland kräftig. Das Bruttoinlandsprodukt dürfte im zu Ende gehenden Jahr um 1,5 Prozent und 2019 sogar nur noch um 1,1 Prozent zulegen, teilten die Münchner Forscher am Donnerstag in Berlin mit. Bislang waren sie von jeweils 1,9 Prozent ausgegangen. Für 2020 wird ein Plus von 1,6 Prozent prognostiziert.

„Die durch die Auto-Industrie ausgelöste Schwächeperiode zieht sich noch bis 2019 hin“, sagte Ifo-Konjunkturchef Timo Wollmershäuser. „Zudem dämpfen mannigfache Unsicherheiten die Weltkonjunktur, vor allem Brexit, Italien und die US-Handelspolitik.“ Eine Rezession sei aber nicht zu erwarten.

Das Ifo-Institut setzte seine Prognose damit noch einmal deutlich niedriger an als das DIW und IfW am Vortag. Die beiden Forschungsinstitute gehen zwar für das laufende Jahr ebenfalls von einer Wachstumsrate von 1,5 Prozent aus, 2019 wächst das BIP nach Ansicht des DIW um 1,6 Prozent, das IfW geht von 1,8 Prozent aus.

Das Ifo-Institut begründete seine Prognose mit der konjunkturellen Abkühlung, die den Anstieg der Beschäftigung verlangsamen werde. Die Gesamtzahl der Beschäftigten soll 2020 bei mehr als 45,5 Millionen liegen, was rund 1,25 Millionen mehr wären als im vergangenen Jahr. Die Zahl der Arbeitslosen soll in diesem Zeitraum um gut 400.000 auf 2,1 Millionen sinken.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%