WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Konjunktur Sparkassen vergeben im ersten Halbjahr 2018 deutlich mehr Kredite

Das Kreditgeschäft der Sparkassen läuft heiß – der Immobilienboom und die gute Konjunktur treiben die Vergabe spürbar an.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die öffentlich-rechtlichen Banken sind eine wichtige Säule des deutschen Finanzsystems. Quelle: dpa

Berlin Die gute Konjunktur schiebt das Kreditgeschäft der deutschen Sparkassen spürbar an. Die 385 Institute sagten im ersten Halbjahr insgesamt neue Darlehen über 77,9 Milliarden Euro zu und damit vier Prozent mehr als vor Jahresfrist, wie der Deutschen Sparkassen- und Giroverband (DSGV) am Donnerstag mitteilte.

Im Geschäft mit Unternehmen und Selbstständigen gab es ein Plus von knapp sechs Prozent auf 43,4 Milliarden Euro, während an Privatpersonen neue Kredite über 30,8 Milliarden Euro (+3,1 Prozent) zugesagt wurden.

Für Schwung sorgte erneut der Immobilienboom: So stieg das Neugeschäft im privaten Wohnungsbau um 3,4 Prozent. Der gesamte Kreditbestand kletterte um rund zwei Prozent auf gut 808 Milliarden Euro. Der Wertpapiernettoabsatz stieg im ersten Halbjahr kräftig um knapp 60 Prozent auf 8,3 Milliarden Euro. Insbesondere das Geschäft mit Investmentfonds entwickelte sich laut DSGV positiv.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%