WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Konjunktur Stimmung in der Wirtschaft der Euro-Zone hellt sich auf – aber nicht in Deutschland

Das Geschäftsklima im Euro-Raum hat sich laut EU-Kommission im Oktober verbessert, vor allem in Spanien. Deutschland machen hingegen Corona, Engpässe und die Energiepreise zu schaffen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Vor allem in Spanien hat sich das Geschäftsklima zuletzt verbessert. Quelle: dpa

Anders als in Deutschland hat sich die Stimmung in der Wirtschaft der Euro-Zone im Oktober etwas aufgehellt. Das hierfür ermittelte Barometer stieg um 0,8 auf 118,6 Punkte, wie aus den am Donnerstag veröffentlichten Daten der EU-Kommission hervorgeht.

Besonders deutlich verbesserte sich die Stimmung in Spanien (plus 2,5), Frankreich (plus 2,1) und Italien (plus 1,8). In Deutschland (minus 0,5) trübte sie sich hingegen ein.

Lieferprobleme, steigende Corona-Infektionen und höhere Energiepreise machen der hiesigen Wirtschaft zu schaffen: Der Ifo-Geschäftsklimaindex als wichtigster Gradmesser für die Konjunktur und die Stimmung in den Chefetagen sank im Oktober bereits den vierten Monat in Folge.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%