Konjunktur Ukraine-Krieg lässt Geschäftsklima im Euro-Raum einbrechen

Die Unsicherheit infolge des Ukrainekrieges trübt die Stimmung der europäischen Wirtschaft. Dabei zeigen sich große Unterschiede zwischen den Ländern.

  • Teilen per:
  • Teilen per:
Die Wirtschaft ist weltweit und auch in der Euro-Zone durch den Konflikt in der Ukraine beeinträchtigt. Quelle: dpa

Die Stimmung der Wirtschaft in der Euro-Zone hat sich im März infolge des Krieges in der Ukraine stark verschlechtert. Das Barometer fiel auf 108,5 Punkte von 113,9 Zählern im Februar, wie aus den am Mittwoch veröffentlichten Daten der EU-Kommission hervorgeht. Von Reuters befragte Experten hatten lediglich mit einem Rückgang auf 109,0 Punkte gerechnet.

Am stärksten bergab ging es mit der Stimmung der Verbraucher. Auch in der Industrie trübt sich die Laune ein. Der Einzelhandel ist ebenfalls pessimistischer gestimmt, während die Dienstleister zuversichtlicher sind.

Von Staat zu Staat fiel die Wirtschaftsstimmung allerdings unterschiedlich aus: In Frankreich (-7,1), Spanien (-6,5) und in Deutschland (-4,3) ging sie deutlich hinunter. Auch in Italien verschlechterte sich die Stimmung (-2,6), während sie sich in den Niederlanden aufhellte (+0,5).

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%