Konjunktur US-Industrie drosselt Produktion überraschend

Die gesamte Produktion – neben der Industrie werden hier auch Versorger und Bergbau berücksichtigt – wuchs mit 0,2 Prozent nur halb so stark wie erwartet. Quelle: imago images/ZUMA Wire

Die US-Notenbank hebt ihren Leitzins so kräftig an, wie seit 1994 nicht mehr. Doch das kann auch auf Folgen für den Aufschwung der Wirtschaft haben.

  • Teilen per:
  • Teilen per:

Die US-Industrie hat ihre Produktion im Mai überraschend gedrosselt. Sie schrumpfte um 0,1 Prozent zum Vormonat, wie die Notenbank (Fed) am Freitag in Washington mitteilte. Von Reuters befragte Volkswirte hatten mit einem Wachstum von 0,3 Prozent gerechnet.

Im April hatte es noch ein Plus von 0,8 Prozent gegeben. Die gesamte Produktion – neben der Industrie werden hier auch Versorger und Bergbau berücksichtigt – wuchs mit 0,2 Prozent nur halb so stark wie erwartet.

Wegen der höchsten Inflationsrate seit mehr als 40 Jahren hat die US-Notenbank ihren Leitzins so kräftig angehoben wie seit 1994 nicht mehr. Sie beschloss am Mittwoch eine Erhöhung um 0,75 Prozentpunkte auf die neue Spanne von 1,50 bis 1,75 Prozent. Das macht Kredite für Investitionen und Konsum teurer, was wiederum den Aufschwung der weltgrößten Volkswirtschaft bremsen könnte.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%