WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Kooperation Deutsche Bank einig mit Eintracht Frankfurt über Sponsoring

Eine offizielle Bekanntgabe des Deals zwischen dem Geldhaus und dem Fußball-Erstligisten stehe kurz bevor. Bisher sponsort die Commerzbank den Verein.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Das größte deutsche Kreditinstitut soll eine neue Partnerschaft eingehen. Quelle: dpa

Die Deutsche Bank wird Insidern zufolge neuer Partner des Fußballbundesligisten Eintracht Frankfurt. Eine offizielle Verkündung des Deals stehe kurz bevor, sagten zwei mit der Sache vertraute Personen am Dienstag zur Nachrichtenagentur Reuters.

Das größte deutsche Geldhaus habe in den seit einigen Wochen laufenden Verhandlungen die Commerzbank ausgestochen, die bisher Namensgeber für das Stadion des Fußballclubs ist. Das Magazin „Kicker“ hatte zuvor über die künftige Partnerschaft der Deutschen Bank mit Eintracht Frankfurt berichtet.

Die beiden Banken, der Verein sowie ein Sprecher der Commerzbank-Arena lehnten einen Kommentar ab.

Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing - bekennender Fan des Eintracht-Rivalen Bayern München - hatte vor ein paar Wochen in einem Interview mit der „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ gesagt, die Bank und die Eintracht erörterten derzeit, wie sie ihre Zusammenarbeit ausbauen könnten.

„Dabei geht es nicht nur um Sponsoring, sondern um ein umfassendes regionales Engagement mitsamt einer noch engeren geschäftlichen Kooperation - zum Beispiel bei Bezahlplattformen in- und außerhalb des Stadions.“

Das Kreditinstitut ist bereits Partner der Eintracht über seine Vermögensverwaltungs-Tochter DWS. Außerdem hat sie schon 2019 von dem Club den Zuschlag erhalten, für ein Bezahlsystem, das ab der Saison 2020/21 gültig sein soll.

Das Frankfurter Waldstadion, in dem die Heimspiele der Eintracht stattfinden und das Platz hat für mehr als 50.000 Fans, heißt seit Sommer 2005 Commerzbank-Arena. Medienberichten zufolge ließ sich das Geldhaus das Sponsoring jedes Jahr zuletzt zwischen drei und vier Millionen Euro kosten. Der bestehende Vertrag endet im Sommer.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%