WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Kreditverhandlungen Banken in Deutschland erhöhen für Firmen die Kredithürden

Die KfW stellt in ihrem vierteljährlichen Barometer fest: Die Banken bei Kreditverhandlungen mit Unternehmen durch die Coronakrise restriktiver.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Viele Banken in Deutschland stellen sich derzeit auf steigende Kreditausfälle ein, weil bei zahlreichen Firmen der Umsatz sinkt. Quelle: dpa

Für mehr mittelständischen Unternehmen in Deutschland ist der Kreditzugang angesichts der Coronakrise schwieriger geworden. Die Banken verhalten sich ihren Angaben zufolge bei den Verhandlungen restriktiver, wie die KfW am Donnerstag auf der Grundlage ihres vierteljährlichen Barometers KfW-ifo-Kredithürde mitteilte.

Demnach ist im zweiten Quartal der Anteil der befragten Mittelständler, die Kreditverhandlungen mit Banken geführt haben, deutlich von 25,0 Prozent auf 31,5 Prozent gestiegen. Gleichzeitig berichtete mit 20,4 Prozent gut ein Fünftel von einem restriktiven Verhalten der Banken.

Im Vergleich zum Vorquartal hat sich die KfW-ifo-Kredithürde um 3,1 Prozentpunkte erhöht und damit den höchsten Stand seit der Einführung einer neuen Befragungsmethodik im Jahr 2017 erreicht.

Viele Banken in Deutschland stellen sich derzeit auf steigende Kreditausfälle ein, weil bei zahlreichen Firmen der Umsatz in Folge der Pandemie weggebrochen ist. Die BayernLB legte im ersten Quartal für Kreditrisiken 72 Millionen Euro zurück. Und die NordLB erklärte im Mai, die Pandemie werde „aller Voraussicht nach auch bei uns noch erhebliche negative Ergebniswirkungen haben“.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%