WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Lagarde vor Europaparlament Ende der Ausschüttungsbeschränkungen für Banken in Aussicht

Die EZB hatte Banken in der Coronakrise einen Dividendenstopp auferlegt. Diese Regelung soll nach dem Willen von Christine Lagarde bald enden.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die EZB-Präsidentin stellt ein Ende der Ausschüttungsbeschränkungen für Banken in Aussicht. Quelle: dpa

Die Ausschüttungsbeschränkungen für Banken könnten im September enden. Das stellte Christine Lagarde, Präsidentin der Europäischen Zentralbank (EZB), in einer Rede vor dem Europaparlament in Aussicht. Zuvor hatte sich bereits der Europäische Ausschuss für Systemrisiken (ESRB) für ein Auslaufen der Beschränkungen ausgesprochen. Er knüpfte die Maßnahme jedoch daran, dass die Bedingungen im Finanzsektor weiter stabil bleiben.

Die EZB hatte infolge der Corona-Pandemie zunächst einen generellen Dividendenstopp und Beschränkungen bei Aktienrückkäufen veranlasst. Nach Protesten der Banken lockerte sie ihre Regelungen allerdings. Der ESRB wird die Maßnahmen im Herbst nun überprüfen und bei Bedarf auslaufen lassen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%