Lea Deuber Korrespondentin (Shanghai)

Lea Deuber, Jahrgang 1991, arbeitet seit 2016 als Korrespondentin für die WirtschaftsWoche in Shanghai. Als sie 2007 das erste Mal nach China reiste, erlebte sie ein Land im Aufbruch. Zehn Jahre später ist davon nicht mehr viel übrig. Präsident Xi Jinping regiert das Land so autokratisch wie nie. Die Partei schraubt am digitalen Überwachungsstaat. Lea Deuber beobachtet für die Wirtschaftswoche, wohin sich das Land entwickelt und was Chinas Aufstieg für den Rest der Welt bedeutet. Sie hat Politik und Wirtschaft studiert und die Kölner Journalistenschule besucht. Ehrenamtlich engagiert sie sich als Vize-Präsidentin des Shanghai Foreign Correspondents Club und setzt sich als Vorstandsmitglied von journalists.network für die Förderung von Auslandsberichterstattung ein.

Mehr anzeigen
Lea Deuber - Korrespondentin (Shanghai)

Moral egal Googles Rückkehr nach China

Premium
China wird zum Weltlabor für künstliche Intelligenz. Google und Co. wollen deshalb in den Markt - um jeden Preis.
von Lea Deuber, Matthias Hohensee und Varinia Bernau

Deutsche-Bank-Investor Der Ausverkauf bei HNA beginnt

Premium
Die Lage des hoch verschuldeten Großaktionärs der Deutschen Bank spitzt sich zu. Nun verkauft er Beteiligungen im Wert von mehreren Milliarden Euro. Ob das reicht, ist fraglich.
von Lea Deuber, Cornelius Welp und Rüdiger Kiani-Kreß

Gegen das Establishment Chinesische Ratingagentur greift Moody's, S&P und Fitch an

Premium
Die chinesische Ratingagentur Dagong provoziert mit ungewöhnlichen Urteilen. Die sind nicht immer ganz frei von politischem Kalkül.
von Lea Deuber und Saskia Littmann

Geschäfte mit China Deutsche Konzerne sind feige

Premium
In China Geld verdienen, mit den Schattenseiten des Regimes aber nichts zu tun haben wollen – mit diesem Selbstbetrug ist es vorbei.
Kommentar von Lea Deuber

Jan Gaspers "Peking verfolgt eine langfristige Agenda"

China will seinen Einfluss in Europa stärken. Jan Gaspers vom China-Institut Merics hat Pekings Pläne untersucht. Im Interview erklärt er die Motivation des chinesischen Regimes - und warum sich die EU wehren sollte.
Interview von Lea Deuber

Trumps Protektionismus Was die Strafzölle gegen China wirklich bedeuten

Trump verhängt Einfuhrzölle für Produkte aus China. Damit läutet er einen Kurswechsel in der China-Politik ein, der weit über seine Präsidentschaft hinaus Konsequenzen haben könnte - auch für deutsche Firmen.
von Lea Deuber

Plastikmüll Der Abfall wandert einfach ins nächste Land

Premium
Politik und Umweltschützer kämpfen für die plastikfreie Welt. Doch die ist eine Illusion. Der Verbrauch wird weiter steigen – und Recycling nicht funktionieren.
von Jacqueline Goebel, Lea Deuber, Henryk Hielscher, Silke Wettach, Jürgen Salz und Andreas Macho

Wirtschaftsgipfel in Davos Wieso von Chinas Ruf nach freien Märkten wenig übrig ist

Vor einem Jahr appellierte Chinas Präsident Xi Jinping für Freihandel und offene Märkte. Was ist von seinem Appell geblieben? Ein Blick nach China zeigt: nicht viel.
von Lea Deuber

Kryptowährungen Angriff auf den Bitcoin

Premium
Das Finanz-Establishment macht Jagd auf den Bitcoin. Prompt brechen die Kurse ein. Wie Regierungen und Notenbanken den Hype um die Kryptowährungen bekämpfen wollen - und was das für Anleger bedeutet.
von Georg Buschmann, Lea Deuber, Marc Etzold, Karin Finkenzeller, Malte Fischer, Martin Fritz, Sebastian Kirsch, Saskia Littmann, Tim Rahmann, Christian Ramthun, Hauke Reimer und Silke Wettach

Made in China Der Weltmarktführer für Kaviar kommt aus China

Premium
Kein Nahrungsmittel steht so sehr für Luxus wie die Eier des Störs. Die besten der Welt kommen nicht mehr aus Russland, sondern einem Stausee in China. Ein Besuch beim Kaviar-Weltmarktführer.
von Lea Deuber