WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Lebensversicherer Garantiezins soll bereits 2017 unter ein Prozent sinken

Der Garantiezins für Lebensversicherungen soll ab 2017 unter ein Prozent sinken, so ein Vorschlag des Bundesfinanzministeriums. Noch im März hatte die Deutsche Aktuarvereinigung hatte die Absenkung für 2018 empfohlen.

Für Neukunden wird die Lebensversicherung unattraktiv. Quelle: dpa

BerlinNeukunden klassischer Lebensversicherungen müssen sich vom kommenden Jahr an auf einen weiteren Rückgang der garantierten Verzinsung einstellen. Der sogenannte Garantiezins soll nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur zum 1. Januar 2017 auf 0,9 Prozent sinken - von aktuell 1,25 Prozent. Einen entsprechenden Vorschlag habe das Bundesfinanzministerium unterbreitet, hieß es am Montag. Mit der Anpassung werde auf die anhaltende Niedrigzinsphase reagiert. Sie spiegele auch die aktuellen Marktverhältnisse wider. Zugleich setze die Senkung unter 1 Prozent ein klares Signal, dass Lebensversicherer ihre Rückstellungen noch vorsichtiger kalkulieren müssten.

Damit werden die Zinsen noch schneller zurückgeschraubt, als zunächst angenommen. Ende März dieses Jahres hatte die einflussreiche Deutsche Aktuarvereinigung (DAV) empfohlen, den Garantiezins für Neuverträge des Altersvorsorge-Klassikers zu senken. Allerdings sollte dieses den Versicherungsmathematikern zufolge erst ab 2018 von aktuell 1,25 Prozent auf dann 1,0 Prozent zu senken. Für 2017 sei ein Zins von 1,25 Prozent weiterhin vertretbar. Das sieht das Bundesfinanzministerium offenbar anders.

Die Garantiezins-Änderungen betreffen nur Neukunden. Für Altverträge mit einer Rendite von bis zu vier Prozent ändert sich nichts.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%