WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Getränkekonzern Red Bull braut nun Bier

Im Schlössl Murtal, das zum Reich von Dietrich Mateschitz gehört, wird nun das Bier des Konzerns ausgeschenkt. Quelle: imago images

Der Österreicher Dietrich Mateschitz ist mit seiner Energie-Brause Red Bull reich geworden und hat ein Unternehmensimperium aufgebaut. Nun braut er auch noch Bier.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Wer im pittoresken G'Schlössl Murtal dieser Tage zu Abend isst, lässt sich vielleicht statt der Weinkarte lieber gleich ein Bier bringen - es ist das seit einigen Jahren angekündigte Bier des Unternehmers Dieter Mateschitz.

Der ist mit der Energy-Brause Red Bull so erfolgreich geworden, dass er sich über die Jahre ein weitreichendes Imperium aufgebaut hat. Fernsehkanäle, Sportmarketing und eben einige gastronomische Betriebe nahe seiner Heimat betreibt Mateschitz.
Eines der jüngeren Projekt ist der Bau einer Brauerei. Mateschitz hatte bereits 2008 die ältesten Mineralbrunnen Österreichs, die Thalheimer Gesundbrunnen, samt Schloss Sauerbrunn gekauft. Nun wird am Fuße des Schlosses Bier gebraut: das "Thalheim".

Wer allerdings gehofft hat, dass der Unternehmer damit unmittelbar den Getränkemarkt aufrollen wird, muss enttäuscht sein. Laut der österreichischen Zeitung „Kleinezeitung“ ist zunächst lediglich geplant, das Bier in den Betrieben zu servieren, die rund um Spielberg und die dortige Rennstrecke zum Konzern gehören.

4,40 Euro soll eine Flasche mit 0,33 Liter Inhalt kosten. Im Angebot sind sowohl Märzen als auch Radler. Die Gestaltung gibt keinen Hinweis auf die Energy-Brause Red Bull, sondern orientiert sich ästhetisch eher an klassischen Bieren. Zu sehen ist sowohl auf dem Märzen als auch dem Radler eine Frau, die mit einer Art Drachen tanzt.

Auch der Name „Thalheim“ gibt zunächst keinen Hinweis darauf, dass die Brauerei zum Red-Bull-Imperium gehört. Produziert wird es in Pöls in der Steiermark in der Thalheimer Heilwasser GmbH, deren Geschäfte der Sohn von Dieter Mateschitz führt.
Ob und wann das Bier in größeren Mengen produziert wird, so dass es auch außerhalb von Mateschitz Heimat zu kaufen ist, ist unbekannt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%