WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Sommelier-Tipps Die besten Weine unter 15 Euro fürs Fest

Welchen Wein zum Fest? Frag' den Sommelier! Diese Auswahl haben Mitglieder der Sommelier Union Deutschland zusammengestellt.

Blanc de Blancs Tradition brut 2015, Sekthaus Griesel, um 14,50 Euro„100% Weißer Burgunder, der in neuer und gebrauchter Eiche ausgebaut wird. Die Grundweine werden spontanvergoren und nicht geschönt oder filtriert. Die Dosage liegt bei 6g/l.  Ein feiner ausgewogener Sekt, der auch Tiefe zeigt, schönes Süße-Säurespiel. Noten von frischem Apfel, Orangenblüten und Brioche.   Das Sekthaus Griesel etabliert sich nach kürzester Zeit schon als Referenz für deutschen Sekt. Betriebsleiter und Kellermeister Niko Brandner setzt auf höchste Qualität. Handernte, natürliche Hefen, keine Schönung, wenig Dosage, klassische Flaschengärung.“  Erhältlich unter anderem hier: www.wirwinzer.de Empfohlen von Nico Böttcher, Gastgeber & Sommelier im Hotel am Steinplatz, Autograph Collection, Berlin  Quelle: PR
2016 Quinta de Roriz, Prazo de Roriz, Douro DOC, Portugal, um 10 Euro „Das Dourotal im Norden Portugals ist bekannt für großartige Portweine. Es gibt dort aber auch großartige Stillweine. So wie meine Empfehlung. Das Weingut gehört zur Symington Family und ist 42 Hektar groß. Die Weinberge sind in einer beeindruckenden Landschaft im Terrassen Stil angepflanzt. Die Hauptrebsorten, welche auch für den Portwein genutzt werden sind Touriga Nacional, Tinta Franca und Tinta Barroca. Der Wein bringt dunkle Waldbeeren-Aromatik sowie Sauerkirschen und Pflaumen in der Nase. Am Gaumen bringt er schöne weiche Tannine mit sich und eine feine elegante Würze. Es ist ein toller Rotwein mit einem hohen Trinkfluss, das Holz ist gut eingebunden. Der Wein wurde teils im Stahltank sowie in 400 Liter fassenden französischen Eichenfässern ausgebaut. Meine Essens-Empfehlung ist eher deftig und etwas schwereres. Also perfekt für die Gans oder Ente.“ Unter anderem erhältlich bei pinard-de-picard.deEmpfohlen von Aline Schüler, Sommelier im MASH-Steakrestaurant in Düsseldorf und Certified Sommelier des Court of Master Sommeliers Quelle: PR
2017 Querschnitt weiß von Kolfok, 14,50 Euro „Weißwein darf an festlichen Tagen fordernd sein, zu Schmorgerichten wie Ossobuco oder auch einem wunderbaren Eintopf mit Wildpilzen, ohne aber den Spaßfaktor zu verlieren! Grüner Veltliner, Chardonnay und ein Spritzer Muskat, spontan vergoren, in façe natural behandelt und abgefüllt! Ein moderner Burgenländer!“ Unter anderem erhältlich bei weinamlimit.deEmpfohlen von Marco Gulino, Stipendiat des Sommelier-College der Sommelier Union, in dieser Funktion tätig im Hofgut Ruppertsberg in Ruppertsberg Quelle: PR
2016 Grechetto IGT Poggio della Costa von Tenuta Sergio Mottura, um 14,90 Euro„Das Weingut Sergio Mottura befindet sich in Civitella d'Agliano, oberhalb des Tibertals ca. 25 km des Umbrischen Orvietos. Mottura hat sich als Meister der weißen Grechetto Traube einen Namen gemacht. Der 2016 Poggio della Costa IGT begeistert durch sein volles fruchtiges Aroma nach Pfirsich und Ananas mit einem nussig-würzigem Abgang. In der italienischen Weinbiebel Gambero Rosso wurde er mehrfach mit drei Gläser ausgezeichnet. Genießen Sie den Poggio della Costa ruhig zu etwas deftigeren Gerichten.“ Unter anderem erhältlich bei www.Garibaldi.deEmpfohlen von Domenico Durante, Sommelier im Restaurant Tantris München. Im Foto ist ein der Jahrgang 2012 abgebildet Quelle: PR
n2015 Che Chauvio von Les Enfants sauvages, 13,80 Euro„Sie kochen an Weihnachten? Sie schauen beim Kochen lieber zu und haben Ihren Spaß? Sie brauchen nach einem üppigen Festmahl einen Wein auch ohne Essen? Absolute Kirschfrucht, frische Waldbeeren - etwas kräuterige und wilde Noten und Tannin und Säure als Understatement. Die Rebsorten Syrah und Cinsault bringen zu gleichen Teilen einen mega frischen Rotwein ins Glas, wo eher „mehr“ als „Stopp“ gerufen wird!“ Erhältlich unter anderem bei gute-weine.deEmpfohlen von Marco Gulino, Stipendiat des Sommelier-College der Sommelier Union, in dieser Funktion tätig im Hofgut Ruppertsberg in Ruppertsberg
2017 Grüner Veltliner, Schloss Gobelsburg, Kamptal, Österreich, 10,50 Euro„Der perfekte Wein zum Aperitif. Frische, zitrische Fruchtaromen, knackige Säure und dazu klassische Pfeffernoten.“ Erhältlich unter anderem bei wein-bastion.deEmpfohlen von Marc Almert, Sommelier im Baur au Lac in Zürich und Sieger der Sommelier Trophy 2017 Quelle: PR
2016 La Vendimia, Palacios Remondo, Rioja, Spanien, 8,90 EuroEin sehr fruchtbetonter, leichter Rioja, der dennoch genug Kraft auch für intensive Speisen mitbringt. Erhältlich unter anderem bei koelner-weinkeller.deEmpfohlen von Marc Almert, Sommelier im Baur au Lac in Zürich und Sieger der Sommelier Trophy 2017
KabiNett, Weingut Schätzel - fruchtsüß, um 14,50 Euro„Ein Musterbeispiel eines ursprünglichen Kabinetts. Nicht zu reif, sondern früh gelesen. Richtig spritzig und knackig und das bei 8% Alkohol. Würzigkeit und Kräuter gepaart mit Pampelmuse und Nektarine. Einfach ein großartiger, frischer Wein, um gut in die Festtage zu kommen.  Das Weingut Schätzel gehört zu den besten Weingütern des Landes. Eine einzigartige Stilistik, große Lagen wie Ölberg, Hipping und Pettenthal und die Perfektion von Kai Schätzel machen die Weine zu ganz großen.“  Erhältlich unter anderem hier: www.hawesko.de Empfohlen von Nico Böttcher, Gastgeber & Sommelier im Hotel am Steinplatz, Autograph Collection, Berlin  Quelle: PR
Solera 1847 Cream, González Byass, DOP Jerez-Xérès-Sherry, Spanien, um 13 Euro„Cream Sherry empfehlen? Ja. Warum nicht? Wenn er gut ist, was der Solera 1847 sicherlich ist. Zudem hat er ein grandioses Preis-/Genussverhältnis, wie viele andere Sherrys auch. Der Cream von der angesehenen Bodega González Byass ist traditionell aus einem trockenen Oloroso hergestellt, der mit etwa einem Viertel sehr süßem Pedro Ximénez cuvettiert wird. So kommt ein süßer, aber auch nicht zu süßer Sherry in die Flasche. Der Oloroso-Teil macht sich durch die typischen Aromen von gebrannten Nüssen bemerkbar. Der PX – wie Pedro Ximénez gerne abgekürzt wird – zeigt sich durch den Geschmack nach Rosinen und Datteln. Geht es noch weihnachtlicher?“ Erhältlich unter anderem bei genuss7.deEmpfohlen von Peer Holm, Vorsitzender der Sommelier-Union Deutschland Quelle: PR
2016 Muschelkalk weiß, Lichtenberger-Gonzales, Breitenbrunn, Burgenland, um 13 Euro„Cuvée aus Grüner Veltliner, Weißburgunder und Welschriesling vergoren im großen Holz. Der Wein hat in der Nase Aromen von frischen Kräuter wie Thymian und Rosmarin, dazu Golden Delicious Apfel und Nektarinen. Das Holz ist gut eingebunden und bringt ein wenig Röstaromen und etwas Würziges mit. Am Gaumen ist der Wein von einer leichten Säure geprägt und bringt einen klaren salzigen Finish mit. Das Weingut Lichtenberger-Gonzales ist ein kleines familiäres Weingut im Burgenland in Österreich. Die Dame des Hauses ist Kellermeisterin bei Birgit Braunstein und der Herr ist Kellermeister bei Heike und Gernot Heinrich. Sie besitzen 4 Hektar und bewirtschaften ihre Weingärten ökologisch. Die meisten Weinberge stehen auf kalkreichen Böden und bringen eine tolle Mineralität mit. Ich empfehle diesen Wein zu hellen Fleischgerichten die kurz angebraten sind und zu Fischgerichten, sowie einer cremigen Sättigungsbeilage. Der Wein sollte innerhalb von zwei Tagen getrunken werden.“ Unter anderem erhältlich bei weinfurore.de Empfohlen von Aline Schüler, Sommelier im MASH-Steakrestaurant in Düsseldorf und Certified Sommelier des Court of Master Sommeliers Quelle: PR
Urknall, Blaufränkisch, 2017 vom Weingut Moritz, um 10 Euro„Das Weingut Moritz ist ein handwerklich arbeitendes Weingut mit drei Hektar Rebfläche im Besitz, aus denen alle Weine des Sortimentes produziert werden, seit 2006 in biologischer Bewirtschaftung. Handarbeit wird hier noch großgeschrieben, vergebens sucht man eine Abfüll- oder Etikettiermaschiene. Mit viel Liebe zum Detail werden hier Weine buchstäblich von Hand erzeugt. Der Urknall ist ein sortenreiner Blaufränkischer aus der Lage Hochäcker, ausgebaut im großen sowie im kleinen Holzfass. Er ist saftig, und aromatisch, eine Vielfalt von dunkelbeerigen Aromen mit eleganter Würze finden sich im Glas. Eine ausgewogene Säurestruktur lässt den Wein zu keiner Zeit opulent oder schwer wirken. Ein wunderbarer Begleiter zu der bevorstehenden Weihnachtsgans mit Saftigem Rotkraut.“Erhältlich unter anderem bei weingrube.comEmpfohlen von Timo Weisheidinger, Sommelier in Lukas Restaurant in Schärding am Inn in Österreich Quelle: PR
einLos Aguilares Tinto, Cortijo Los Aguilares, DOP Málaga – Sierras de Málaga, Spanien, um 13 Euro„Als bekennender Spanien-Fan habe ich für meine Empfehlung – wie sollte es auch anders sein – einen Wein von dort herausgesucht. Das Cortijo Los Aguilares liegt ganz in der Nähe von Ronda in den Bergen von Andalusien. Nur 40 Kilometer Luftlinie vom Mittelmeer entfernt, aber auf einer Höhe von mehr als 900 Metern werden hier in einem Eichenhain vor allem iberische Schweine gezüchtet, die großartigen Jamón Iberico hervorbringen. Wie seit eh und je ist das Gut – und ich sage absichtlich nicht Weingut – breit aufgestellt. Von den über 800 Hektar Gesamtfläche, sind nur 19 Hektar mit Reben bepflanzt, vor allem mit französischen Rebsorten. Der Los Aguilares Tinto ist ein junger Rotwein ohne Holzfassausbau. Somit steht die Frucht im Vordergrund, ohne vordergründig zu sein. Reife dunkle Beeren harmonieren sehr gut mit den kräuterig-würzigen Aromen der die Weinberge umgebenden Natur. Leicht gekühlt getrunken (ca. 15-16 Grad) für mich ein empfehlenswerter Wein für die festliche Zeit.“ Unter anderem erhältlich bei vinos.deEmpfohlen von Peer Holm, Vorsitzender der Sommelier-Union Deutschland Quelle: PR
Espumante 3B Blanc de Blancs, Filipa Pato, Birrada, Portugal um 13,70 Euro„3B steht für Baga, Bical und Bairrada. Das sind die wichtigsten drei Worte im Leben des Winzerehepaars Filipa Pato und Williams Wouters. Handwerklich sehr gut produzierte Weine von der frischen, kühlen Atlantikküste. Trocken und knackig. Es gibt kaum ein besseres Preis-Genuss-Erlebnis in der Welt der Schaumweine. Und dabei so erschwinglich, dass man gar nicht genug Anlässe finden kann, diesen Espumante zu öffnen.“ Unter anderem erhältlich bei weinamlimit.deEmpfohlen von Marian Henß, Head Sommelier und Mâitre d`Hotel im Purs in Andernach Quelle: PR
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%