WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Liquiditätsengpässe EZB-Chefvolkswirt will Kreditklemme um jeden Preis verhindern

Einer weiteren Verschärfung der Krise durch fehlende Kredite will die Zentralbank vorbeugen. Dabei könnte eine Bad Bank helfen, die den Instituten faule Kredite abnimmt.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Hilfsprogramme der EU und der Nationalstaaten dürften nicht durch Kreditengpässe in ihrem Erfolg behindert werden, warnt der irische EZB-Chefvolkswirt. Quelle: Reuters

Die EZB wird laut ihrem Chefvolkswirt Philip Lane alles in ihrer Macht stehende tun, um eine Kreditklemme im Zuge der Coronakrise abzuwenden. Der Ire sagte der italienischen Zeitung „Il Sole 24 Ore“ in einem Interview, die Europäische Zentralbank sei darauf bedacht, dass sich die aktuelle Krise nicht durch Engpässe bei der Vergabe von Darlehen verschärfe. Bei einer Kreditklemme schränken Geldhäuser die Vergabe von Darlehen an Verbraucher und Firmen ein, da sie diese liquiden Mittel zur Sicherung ihrer Zahlungsfähigkeit benötigen.

EZB-Vizepräsident Luis de Guindos hatte jüngst gewarnt, die Coronakrise stelle die Bankenbranche vor beträchtliche Herausforderungen, falls es vermehrt zu Kreditausfällen und Firmenpleiten kommen sollte. Analysten hätten ihre Prognosen für die Profitabilität der Geldinstitute in den vergangenen Monaten bereits entsprechend nach unten revidiert. Hierbei stehe die Erwartung im Vordergrund, dass die Geldhäuser ihre Rückstellungen für künftige Verluste im Kreditgeschäft aufstocken müssten.

Angesichts dieser Aussichten treibt die Europäische Zentralbank (EZB) offenbar konkrete Pläne für eine Art Bad Bank zum Abfedern möglicher neuer wirtschaftlicher Schockwellen in der Corona-Pandemie voran. Wie mehrere mit der Sache vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters sagten, ist dazu eine Projektgruppe eingesetzt worden. Diese habe Vorbereitungen für eine europäische Sammelstelle verstärkt, in der Hunderte Milliarden Euro an faulen Krediten landen könnten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%