WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Malte Fischer Chefvolkswirt WirtschaftsWoche, Redakteur Der Volkswirt

Malte Fischer wurde 1963 in Gelsenkirchen geboren. Nach Abitur und Wehrdienst studierte er Wirtschaftswissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum. Danach zog es ihn an das Institut für Weltwirtschaft in Kiel, wo er als Wissenschaftler in der Konjunkturforschung arbeitete. In dieser Zeit war er an den Frühjahrs- und Herbstgutachten der Wirtschaftsinstitute im Auftrag der Bundesregierung beteiligt und forschte über die Bestimmungsfaktoren des deutschen Außenhandels. Nach sieben Jahren Wissenschaft wechselte er 1997 zur schreibenden Zunft. Einer kurzen Station bei der Wirtschaftsnachrichtenagentur vwd folgte 1998 die Arbeit für die WirtschaftsWoche. Dort schreibt er seither über Themen rund um Konjunktur, Makroökonomie und Wissenschaft. Seit 2010 ist er Chefvolkswirt der WirtschaftsWoche.

Mehr anzeigen
Malte Fischer - Chefvolkswirt WirtschaftsWoche, Redakteur Der Volkswirt

Statistik und Preismessung Die Revolution der digitalen Preise

Premium
Der Onlinehandel verschärft den Wettbewerb und drückt die Preise. Das hat Folgen – nicht zuletzt für Statistiker und Notenbanken. Die Preismessung wird komplizierter und das Inflationsziel der Währungshüter fragwürdiger.
von Malte Fischer

Konjunkturprognose Wie der Finanzminister von der halbierten Wachstumsprognose profitiert

Die Bundesregierung hat ihre Wachstumsprognose für dieses Jahr halbiert. Dahinter steckt vor allem ein polit-ökonomisches Kalkül.
von Malte Fischer

Enteignungsforderungen Rettet das Privateigentum!

Wer Wohnungskonzerne enteignen will, gefährdet Frieden und Freiheit. Die Demonstranten sollten ihre Proteste lieber gegen die wahre Ursache der Misere richten.
Kommentar von Malte Fischer

IKB-Chefvolkswirt Klaus Bauknecht „Wir werden noch lange in der Niedrigzinsphase verharren“

Wachstumsdelle, Negativzinsen, China-Flaute: Der Chefvolkswirt der Industriebank IKB Klaus Bauknecht über die Gefahr einer Rezession, die Möglichkeiten der Notenbanken und die Rolle Chinas für die Weltwirtschaft.
Interview von Malte Fischer

Standpunkt Darf der Staat mich zwingen, meine Kinder zu impfen?

Premium
Weil Masern hochansteckend, alles andere als harmlos sind und es in Deutschland immer wieder zu größeren Ausbrüchen kommt, diskutiert das Land erneut über die Impfpflicht. Doch was spricht dafür, was dagegen?
Kommentar von Cordula Tutt und Malte Fischer

Boom in Deutschland ist vorbei Abschwung ja, Rezession nein

Premium
Die Probleme für die deutschen Exporteure wachsen, der Welthandel wächst 2019 geringer als erwartet. Doch die robuste Binnenkonjunktur bewahrt Deutschland noch vor einem Abrutschen in die Rezession.
von Bert Losse und Malte Fischer

Überschätzte Schulden Wie sinnvoll ist die schwarze Null?

Premium
Lange galten Staatsschulden bei Ökonomen als Teufelszeug. Nun denken manche um. In einer Welt der Nullzinsen sind öffentliche Schulden vertretbar und nützlich, Schuldenbremsen hingegen schädlich, sagen sie. Stimmt das?
von Malte Fischer

Was Zuckerbergs Kryptowährung bedeutet Wird Facebook jetzt die neue EZB?

Facebook will eine eigene Kryptowährung für seine Plattformen einführen. Entsteht demnächst eine neue Weltwährung, die Dollar, Euro und Co. Konkurrenz macht?
von Malte Fischer

Daron Acemoğlu „Automatisierung ist keine Naturgewalt“

Premium
Die Angst vor dem Jobverlust durch Roboter und KI ist begründet, warnt Starökonom Daron Acemoğlu. Er fordert daher eine Entlastung des Faktors Arbeit – und ein neues Geschäftsmodell für die Entwicklungsländer.
Interview von Malte Fischer

Pro & Contra Hat die gesetzliche Rente noch eine Zukunft? Nein!

Premium
Der in der Bundesregierung entfachte Streit über die Grundrente offenbart das grundlegende Problem des fürsorgenden Sozialstaats.
Kommentar von Malte Fischer
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10