WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Management Deutsche Börse baut den Vorstand um

Der neue Chef der Deutschen Börse, Theodor Weimer, will den Vorstand des Finanzkonzerns umbauen und von fünf auf sechs Mitglieder erweitern.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Seit Anfang 2018 steht Weimer an der Spitze der Deutschen Börse. Quelle: Bloomberg

Frankfurt Weil die Verträge von Andreas Preuß und Jeffrey Tessler demnächst auslaufen, sollen die Zuständigkeiten im Top-Management neu verteilt und die Zahl der Vorstände aufgestockt werden, teilte die Deutsche Börse am Dienstagabend in Eschborn bei Frankfurt mit. Über die Besetzung der Posten soll der Aufsichtsrat am Mittwochabend entscheiden.

„Die neuen Vorstandsmitglieder sollen die drei künftigen Vorstandsbereiche Post-Trading sowie Daten- und Indexgeschäft, Trading (umfasst alle Asset-Klassen ohne Kassamarkt sowie das Clearing-Geschäft) und den Bereich eines Chief Operating Officer (COO)/Chief Information Officer (CIO) übernehmen“, heißt es in einer Mitteilung der Börse.

Namen der Kandidaten für den Vorstand wurden nicht genannt. Es war erwartet worden, dass Weimer das Gremium nach seinen Vorstellungen umgestaltet.

Die Börse will am Mittwochabend ihre Bilanz für das erste Quartal vorlegen – die ersten drei Monate unter der Ägide Weimers.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%