WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Marius Gerads Freier Mitarbeiter WirtschaftsWoche Online

Marius Gerads hat Sozialwissenschaften, Volkswirtschaftslehre und Kommunikationswissenschaften in Köln und Düsseldorf studiert und die Ausbildung an der Kölner Journalistenschule für Politik und Wirtschaft absolviert. Er ist Mitarbeiter der Online-Redaktion und schreibt für verschiedene Print- und Online-Medien.

Mehr anzeigen
Marius Gerads - Freier Mitarbeiter WirtschaftsWoche Online

Theresa May Brexit-Abstimmung verschoben

Angesichts einer drohenden Niederlage zieht die britische Premierministerin die Reißleine. Die Opposition spricht von Kontrollverlust. Doch wie es nun weiter gehen soll, bleibt unklar.

Wahl in Österreich Sebastian Kurz mit ÖVP vorne

Rechtsruck in Österreich: Nach Hochrechnungen liegt die ÖVP von Spitzenkandidat Sebastian Kurz vor SPÖ und FPÖ, die um Platz 2 kämpfen.

Amazon Ersparnisse am "Prime-Day" geringer als versprochen

Zwar sind die Ersparnisse bei Amazon am viel beworbenen "Prime Day" im Schnitt nicht so hoch, wie vom Unternehmen angegeben. Aber manch ein Kauf kann sich trotzdem lohnen.

Tories und Labour Geheimverhandlungen hinter Mays Rücken

Laut Medienberichten haben britische Regierungsmitglieder hinter dem Rücken von Premierministerin May mit der oppositionellen Labour-Partei über einen sogenannten "weichen Brexit" verhandelt.

Terror in Manchester Mann festgenommen - IS reklamiert Anschlag für sich

Bei einem Konzert in Manchester riss ein Selbstmordattentäter mindestens 22 Menschen mit in den Tod, darunter auch Kinder. Während die Polizei einen 22-jährigen mutmaßlichen Täter identifiziert hat, reklamiert der IS den...

+++Der Anschlag von London+++ IS reklamiert Londoner Terroranschlag für sich

40 Verletzte und vier Tote - das ist die traurige Bilanz am Tag nach dem Anschlag in London. Eines der Opfer kommt aus Deutschland. Der Tag nach der Attacke im Überblick.

German Pellets Schadensersatzklagen nach Insolvenz

Bei der Insolvenz des Brennstoffherstellers German Pellets verloren 17.000 Anleger ihr Geld, die Insolvenzmasse gab nichts her. Jetzt verklagen Anwälte Firmengründer Peter Leibold und seine Familie.

Umstrukturierung Air Berlin fliegt Mallorca nicht mehr an

Air Berlin hat bereits länger finanzielle Probleme. Abermals helfen Scheichs und kaufen die Tochter Niki für 300 Millionen Euro. Die Traditionsstrecke nach Mallorca fliegt Air Berlin ab 2017 nicht mehr an.

Studie Immer mehr Führungskräfte erhalten Dienstwagen

Fast jede zweite deutsche Führungskraft fährt einen Firmenwagen. Die Zahl der Führungskräfte mit Dienstkarosse ist im Vergleich zum letzten Jahr sogar leicht gestiegen. Ein Hersteller liegt dabei uneinholbar vorn.

Modehaus SinnLeffers ist insolvent

SinnLeffers ist zahlungsunfähig. Am Montag wurde der Insolvenzantrag gestellt. Die Modehauskette wurde 2013 vom Konkurrenten Wöhrl übernommen, der selbst vor wenigen Tagen ein strategisches Insolvenzverfahren startete.
Seite 1 von 2
Seite 1 von 2